Arlbergpass

 

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

 

12. Februar 2013

Gästebuch

Unser Gästebuch

 

 

 

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

Österreich

Arlberg Pass

geöffnet

Passhöhe

von - nach

Länge

GPS - Koordinaten

durchgehend

1.793m

St. Anton - Bludenz

41 km 

N 47°07´48”    E 010°12´38”

Detailkarte  detaillierte Paßkarte

Bildersammlung  Photos zum Paß

 

Detailkarte  Google Maps Karte

Arlbergpass Panorama Passhöhe

Das obige Bild ist ein aktives Panoramabild und kann durch anklicken als FLASH Animation geladen werden.
Dazu wird das Adobe Flash Player Plugin für Ihren Browser benötigt.

Der Arlberg, Haupttangente zwischen dem Bodensee mit Vorarlberg und Innsbruck in Tirol muss zwei Autobahnendstücke verbinden und den gesamten Verkehr zwischen West und Ost bewältigen. Die Autobahn im Westen, vom Bodensee kommend endet in Bludenz und geht dann in einer mautpflichtigen Schnellstrasse unter dem Arlberg hindurch um dann bei Landeck wieder auf die Autobahn nach Innsbruck zu treffen. Der “alte” Pass führt von Bludenz aus mehr oder weniger parallel entlang der Autobahn über den Arlberg.

Von Bregenz aus kommend mündet kurz vor der Passhöhe die Flexenpasstrasse von links kommend auf die Arlbergstrasse ein. Die Passhöhe selbst, sehr belebt mit etlichen Hotels reflektiert einen äusserst beliebten Alpenübergang, zumal viele Motorradfahrer den alten Passübergang dem mautpflichtigen Tunnelgewirr vorziehen. Gleichzeitig stellt der Arlbergpass den “Grenzübergang” zwischen Vorarlberg und Tirol dar. Selbst im Hochsommer ist die Passtrasse relativ selten befahren, da der meiste Verkehr unter dem Arlberg durchführt.

Auf der Tiroler Seite geht es dann durch Sankt Anton am Arlberg in vielen Kurven dem Flüsschen Rosanne folgend bis Landeck. Etwa 2km vor Landeck, im Örtchen Pians zweigt die Silvretta Hochalpenstrasse rechts ab. In Landeck selbst im Kreisverkehr rechts ab erreicht man das Inntal mit St. Moritz und den Reschenpass hinüber in’s Vinschgau.

Die Passtrasse ist sehr gut und breit ausgebaut, da sie in der Zeit vor dem Tunnelbau den gesamten Hauptverkehr aufnehmen musste. Die Kurven sind übersichtlich, der Fahrbahnbelag griffig und es ist ein Spass diese Strasse zu fahren. Zu beachten sind die Geschwindigkeitsbeschränkungen, insbesondere innerhalb der Ortschaften. Auch am Arlberg wird in regelmässigen Abständen mit der Laserpistole gemessen.

Interessante regionale Links zum Arlbergpass

 

 

 

 

[Home] [Wir über uns] [Impressum]