Hahntennjoch

 

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

 

12. Februar 2013

Gästebuch

Unser Gästebuch

 

 

 

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

Österreich

Hahntennjoch

geöffnet

Passhöhe

von - nach

Länge

GPS - Koordinaten

Juni - Oktober

1.884m

Elmen - Imst

30 km 

N 47°17´16”    E 010°39´48”

Detailkarte  detaillierte Paßkarte

Bildersammlung  Photos zum Paß

 

Detailkarte  Google Maps Karte

Hahntennjoch Passhöhe Panoramabild

Das obige Bild ist ein aktives Panoramabild und kann durch anklicken als FLASH Animation geladen werden.
Dazu wird das Adobe Flash Player Plugin für Ihren Browser benötigt.

Das Hahntennjoch verbindet das Inntal, ausgehend von Imst - mit dem Lechtal, wo der Pass kurz vor der Orschaft Elmen auf die B198 trifft die parallel dem Lech folgt. Das Hahntennjoch zählt mit seinen moderaten 1.884 Höhenmeter nicht zu den echten Herausforderungen was die Höhe angeht, jedoch birgt dieser Pass einige nicht zu unterschätzende Gefahren. Der Pass ist äußerst Muren gefährdet. Muren sind Stein- und Schlammlawinen, welche bei starkem Regen und Gewittern vom Berg abgehen. Große Warnschilder weisen auf diese Gefahren hin und die links und rechts neben der Strasse aufgehäuften Kieshalden lassen ahnen welche Naturgewalten hier manchmal am Werk sind.

Auf der Inntalseite verläuft der Pass in sehr engen Kehren entlang der Felswand. Die Strasse ist sehr eng und im Sommer gibt es immer wieder Motorradfahrer Kollegen, die in den unmöglichsten Kurven halsbrecherisch überholen. Entsprechend hoch ist die Unfallhäufigkeit. Dazu kommt daß das Hahntennjoch als ideale Traverse von Deutschland nach Südtirol gilt, zumal man damit dem überfüllten Fernpass ausweichen kann.

Trotz dieser Umstände ist das Hahntennjoch mit einer unserer Favoriten wenn es darum geht vom Gaichtpass kommend, weiter über das Timmelsjoch hinein nach Südtirol zu schwingen. Schon von Elmen aus dem Inntal schmiegt sich der Pass entlang der Felswände durch mehrere Tunnel hinauf bis kurz vor Boden, wo es dann nach links hinauf über Pfafflar zum Pass geht. In Pfafflar selbst, welches nur aus ein paar kleinen Häusern und Heustadeln besteht, findet Ihr am Ortsausgang der einzigsten Strasse links eine gemütliche Restauration mit Biergarten (Biker very welcome).

Die Passhöhe selbst ist lediglich eine kleine Kuppe, ohne Kiosk, ohne Restaurant und hat man das Cattlegrid (Kuhgitter in der Strasse eingelassen, damit die Viecher nicht abhauen) überrolt, so geht es weiter an der rechten Talseite entlang in sehr engen Kehren hinab nach Imst. Die Strasse taucht dann nach etwa 7km in einen Lerchenwald ein und schwingt sich in etlichen Serpentinen nach Imst und durch Wohngebiete durch den Ortskern.

Interessante regionale Links zum Hahntennjoch

 

 

 

 

[Home] [Wir über uns] [Impressum]