Photos zum
San Bernardino

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

Photosammlung zum San Bernardino Pass

Sämtliche Photos lassen sich durch einfaches anklicken im vergrößerten Modus laden.

Dieses Label tragen Bilder, welche mit der Nikon D300 aufgenommen und im XXL-Format auf dem Server zum download abgelegt wurden.

 

 

 

 

 

 

Blick auf die Via Mala

Ortsausgang Thusis mit Blick in die Via Mala. Vor uns die Schnellstrasse über den San Bernardino. Wir selbst befinden uns auf der alten Pass Strasse auf dem Weg zur Via Mala

 

Via Mala

Die Via Mala, ist wie im bekannten Filmklassiker, unheimlich und doch schön. Wer die Zeit hat sollte die vielen Stufen hinab in den engen Taleinschnitt steigen, ungeachtet der vielen Touristen. Die Strasse selbst führt wie in alten Zeiten sehr eng und gewunden über alte Steinbrücken.

N 46°41´30”  E 009°26´25”

 

 

N 46°39´43”  E 009°26´55”

 

 

 

 

 

Via Mala

Gleicher Photostandort wie vorheriges Bild, jedoch Rhein aufwärts fotografiert. Via Mala in Ihrer ganzen Pracht als XXL-Download.

 

Rheintal bei Bärenburg

Auf der alten Pass Strasse an Bärenburg und der Roflaschlucht weiter bergan zeigt der wilde Rhein trotz Stausee noch ein wenig von seiner Wildheit. Früh morgens können hier im Gelände Gemsen und Steinböcke beim Wildwechsel beobachtet werden.

N 46°39´43”  E 009°26´55”

 

 

N 46°34´00”  E 009°24´03”

 

 

 

 

 

 

Via Mala

Man erreicht die Via Mala am Orts- ausgang von Thusis, indem man den Kreisverkehr in gerader Linie verläßt und der alten Paßstrasse folgt.
Nach mehreren Tunnels führt die Straße über eine kleine Brücke direkt in die Via Mala. Aber Vorsicht. Die Via Mala ist sehr gut besucht. Speziell im Sommer spucken viele Busse Unmengen von Touristen aus.

 

Rheintal bei Splügen

Diese Stelle findet man kurz vor dem kleinen Örtchen Splügen, wenn man der alten San Bernardino Strasse folgt. Hier hat sich der Rhein in den felsen geschnitten. Ist man zu zügig unterwegs, entgeht einem dieser Anblick von der Brücke, daher Augen auf.

N 46°39´46”  E 009°26´55”

 

 

N 46°33´35”  E 009°20´28”

 

 

 

 

 

 

Zufluss zum Stausee bei Sufers

Kurz hinter Sufers findet sich hier der Zulauf zum Stausee. Im Hintergrund quert die Schnellstrasse über den Rhein.

 

Tunneleinfahrt Nordseite

Das Nordportal des San Bernardino Tunnels mit Blick von der alten Pass Strasse in Richtung dem Örtchen Hinterrhein.

N 46°33´48”  E 009°21´08”

 

 

N 46°31´15”  E 009°11´03”

 

 

 

 

 

 

Nordrampe Blick ins Rheintal

Nordseite des San Bernardino Passes am Ende der ersten Serpentinenorgie und im ersten kleinen Hochtal mit Blick zurück ins Rheintal.

 

Nordrampe Blick zum Pass

Selbe Position wie das Bild links, jedoch mit Blick hinauf zum Pass. Gut zu sehen sind die Entlüftungsschächte des Tunnels, welche als futuristische Türme in die Landschaft ragen.

N 46°30´25”  E 009°10´46”

 

 

N 46°30´25”  E 009°10´46”

 

 

 

 

 

Passhöhe mit Hospiz

Leider ist die Passhöhe eine Wetterscheide zwischen dem Hinterrhein und dem Tessin. Es kann also passieren, daß die Wolken recht tief über den Kopf hinweg fliegen. Hier ein Blick auf das Hospiz im XXL-Format. Der Polfilter sorgt für die dramatische Stimmung.

 

Passhöhe mit Hospiz

Ein paar Meter weiter in Richtung Tessin mit Blick zurück über den See zum Hospiz. Diesmal ohne Polfilter und mit der Sonne aufgenommen.

N 46°29´47”  E 009°10´18”

 

 

N 46°29´32”  E 009°10´12”

 

 

 

 

 

 

San Bernardino Passhöhe

Oben auf dem Pass findet man einen Töff Treff und viel Gerede über Benzin. Ein kleiner Abstecher zu Fuß in die dem Hospiz gegenüber gelegenen Bergwelt lohnt. Es sind gut investierte 15 Minuten. Zumal sich auf der Ostseite des Sees hervorragend das Hospiz ablichten lässt.

 

San Bernardino Hospiz

Blick in Richtung Norden zum Hinterrhein. Links das Hospiz mit seinem Terassen Restaurant und einem tollen Blick auf die vorbei huschenden Bikes, die dem Tunnelrundpassrauf Syndrom verfallen sind. Wenn die Sonne lacht lohnt auf alle Fälle eine kleine Pause im Hospiz und ein Cappucino.

N 46°29´46”  E 009°10´15”

 

 

N 46°29´46”  E 009°10´15”

 

 

 

 

 

San Bernardino Passhöhe

Selbe Stelle, anderer Blickwinkel. Aufgenommen 1998 mit einer analogen Nikon F301 als Dias und dann gescannt.

 

Südrampe

Südseite des San Bernardino mit Blick ins Mesocco. Polfilter schafft Stimmung und ein zusätzlicher Verlaufsfilter sorgt für die Hervorhebung des Himmels. Man kann im Talgrund den Ort San Bernardino mit dem zugehörigen kleinen See klar erkennen. XXL-Format als Desktop Hintergrund zum Träumen.

N 46°29´46”  E 009°10´15”

 

 

N 46°28´56”  E 009°10´24”

 

 

 

 

 

 

Im Mesox zwischen Bellinzona und der Paßhöhe

Diese Stelle befindet sich auf der Südseite, zirka 300 Meter hinter dem letzten Tunnel und dient uns immer zum Striptease. Wir befinden uns immer noch auf 1.200m und haben hier in der Regel bereits 25 Grad. Wir befinden uns bereits im Mesox und hinter uns öffnet sich das Tal hinab zum Lago Maggiore.

 

Südrampe Blick ins Mesocco

Runter von der Schnellstrasse und bei Pian San Giacomo auf der alten Pass Strasse kurz dieses Photo ins Mesocco gemacht. Gut zu erkennen die Schnellstrasse, welche sich von Belinzona herauf windet.

N 46°25´11”  E 009°14´02”

 

 

 

N 46°24´58”  E 009°13´41”

 

 

 

 

 

 

Sämtliche Photos lassen sich durch einfaches anklicken im vergrößerten Modus laden.