Photos zur
Vereina Bahnverlad

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

 

 

Photosammlung zur Vereina - Tunnel Autoverlad

 

 

Sämtliche Photos lassen sich durch einfaches anklicken im vergrößerten Modus laden.

 

 

Klosters Bahnverladung
(c) Hendrik - Alpenraid 2007

Von Klosters her kommend erreicht man auf der Nordseite die Verladerampe des Vereinatunnels. Hier fährt man zusammen mit den Autos auf den “offenen” Wagon mit auf. Natürlich sind die Wagons überdacht und haben seitlich Wände mit Durchsichtöffnungen.
Daher sollte man nur auf den Wagons das Motorrad abstellen und nicht auf dem Kupplungsübergang, sonst wird es sehr windig.

N 46°51´21”  E 009°53´03”

 

 

 

Im Vereina Bahntunnel
(c) Hendrik - Alpenraid 2007

Hier befinden wir uns genau Mitten im Tunnel. Die einzigste Stelle wo der Zug hält um den gegenzug vorbei zu lassen. Dieser kurze Moment reicht aus um ein Beweisphoto schießen zu können. Das ist während der Fahrt bei etwa 100km/h Zuggeschwindigkeit nur sehr eingeschränkt möglich. Die Angabe der GPS Koordinaten ist daher die vom Tunneleingang, da natürlich im Berg kein GPS Empfang mehr möglich ist.

N 46°51´21”  E 009°53´03”

 

 

 

Ausfahrt Lavin
(c) Hendrik - Alpenraid 2007

Ausfahrt auf der Südseite im Inntal kurz vor Lavin. Hier rollt dann der ganze Konvoi wieder von der fahrenden Landstrasse und das 19minütige Abenteuer ist vorbei. Wir nutzen diese schnelle und spannende Transversale immer vom Bodensee, das Rheintal hinauf hinüber nach Südtirol. Gemessene Rauchzeit einer Zigarette im Tunnel bei voller Fahrt unter dem Helm <1min. Naja, dann sollte man das Rauchen aufgeben.

N 46°45´42”  E 010°05´32”

 

 

 

Bahnverladung Lavin

Dies ist eine Aufnahme von der Rückreise im September, nachdem der Flüelapass über Nacht überraschend zugeschneit wurde. Die Fahrzeuge warten hier auf der Südseite des Tunnels im Inntal bei Lavin zur Verladung in einem Lawinentunnel. Zum Zahlen an der Kasse im 1. Gang heranfahren, mit dem Killschalter den Motor abstellen, Handschuhe ausziehen, bezahlen, alles in Ruhe verstauen, Handschuhe anziehen, Killschalter auf EIN und Motor starten. Dann klappt’s auch ohne dass die Kohle auf die Fahrbahn plumpst.

N 46°45´42”  E 010°05´32”

 

 

 

 

(c) Alpentourer 2002 - 2013