Photos zum
St. Gotthard-Pass

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

Photosammlung zum St. Gotthardpass

 

Sämtliche Photos lassen sich durch einfaches anklicken im vergrößerten Modus laden.

St. Gotthardpass Passhöhe

Den Gotthard sollte man unbedingt vom Tessin und zwar von Biasca aus kommend auf der alten Passtrasse, der Via Tremola (Strasse des Zitterns) fahren. Weit ab vom dröhnenden Gotthardverkehr, der sich über die Autobahn quält. Wir befinden uns hier auf der Passhöhe mit Blick zum See und den Gebäuden. Das Hospiz befindet sich rechts von uns. Links führt die Strasse hununter in den Kanton Uri nach Andermatt und dem Oberalppass, sowied em Furkapass. Rechts weiter geht es über die alte Passtrasse über Kopfsteinpflaster hinab nach Biasca.

N46°33’19.7” E008°33’58.8”

 

 

 

Gotthardpass, Passhöhe

Ja, und auf diesem Photo hatte mich dann Juergen erwischt als ich für das obige Photo und das Panoramabild mein Stativ aufbaute. Diese Figur eines Säumers mit Tragtier befindet sich oben auf dem Pass auf einem kleinen Hügel und simbolisiert das alte Transportgewerbe. Säumer trugen die Lasten auf den Handelswegen über die Pässe, wie auch hier am Gotthardpass.

N46°33’19.7” E008°33’58.8”

 

 

 

St. Gotthard Paßstrasse

Viel wurde über das Val Tremola, oder das Tal des Zitterns geschrieben. Wir sind die Strecke auch zweimal gefahren. Kopfsteinpflaster, viele enge Kehren und ein tolles Alpenpanorama. Im Sommer findet jedes Jahr immer noch der Transit mit der Postkutsche von Andermatt über die alte Passtrasse nach Airolo statt und wenn man Glück hat, dann begegnet man dem Gespann. Einfach rechts ran fahren, Fotoapparat zücken und festhalten.

N46°33’5.4” E008°35’17.4”

 

 

 

St. Gotthard Hospiz

Auf der Passhöhe trifft man immer Töff Fahrer, und dies zu jeder Jahreszeit. Gemütlich lässt es sich hier am See speisen, oder im Hospiz etwas ausführlicher zu Mittag essen. Blick in Richtung Nordost hinunter zum Hospiz. Links führt die Strasse am See vorab hinunter nach Andermatt. In unserem Rücken liegt der Kanton Ticino (Tessin), während ich noch im Kanton Uri stehe. Die Kantonsgrenze verläuft genau über der Passhöhe.

N46°33’19.7” E008°33’58.8”

 

 

 

Gotthardpass Teufelsschlucht

Wählt man die alte Gotthardstrasse von Norden über Wassen kommend, so erreicht man nach der Lawinengalerie im oberen Teil die Teufelsschlucht mit der Teufelsbrücke, der engsten Stelle am Gotthardpass. Hier sollte man direkt nach der Brücke rechts ran fahren und sich einmal das Panorama dieser wilden Schlucht gönnen. Strasse, Fussweg und Bahn haben es hier sehr schwer diese Schlucht zu queren und man kann sich vorstellen wie schwer es erst die Säumer mit ihren Maultieren im Mittelalter gehabt haben müssen.

N46°38’49.2” E008°35’26.2”

 

 

 

Gotthardpass Steigkante Tessin

Diese Stelle am Gotthardpass ist vielen unbekannt, wird die Tour in Airolo doch meistens über den Nufenenpass fortgesetzt. Sollte man jedoch die Route hinab zum Lago Maggiore oder über den Lukmanier zurück nach Graubünden gewählt haben so kommt man hier im tessin unweigerlich an der Gotthardrampe vorbei. Hier quält sich die Eisenbahn über etliche Kehrentunnel auf Höhe und da dies eine europäische Hauptstrecke ist, ist auch mächtig viel Zugverkehr. Für Eisenbahnfans ein Muss.

N46°29’19.0” E008°44’47.3”

 

 

 

Sämtliche Photos lassen sich durch einfaches anklicken im vergrößerten Modus laden.