Centovalli

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

 

21. Februar 2013

G鋝tebuch

Unser G鋝tebuch

 

 

 

 

 

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

Italien

Centovalli

ge鰂fnet

Passh鰄e

von - nach

L鋘ge

GPS - Koordinaten

durchgehend

-

Ascona - Santa Maria Maggiore

32 km 

N 46񵕏0    E 0083842

Detailkarte  detaillierte Pa遦arte

Bildersammlung  Photos zum Pa

 

Detailkarte  Google Maps Karte

Panorama Centovalli

Das obige Bild ist ein Panoramabild und kann durch anklicken im vergr鲞erten Modus geladen werden.

Centovalli ist italienisch und bedeutet 揇as Tal der hundert T鋖er, abgeleitet von den Worten 揅ento gleich Hundert und 揤alli gleich T鋖er. Das Centovalli verbindet von Ost nach West Locarno und den Lago Maggiore mit Domodossola im Vall d扥ssola und erlaubt einen sehr kurzen und direkten Zugang zum Simplonpass und somit hin黚er in den Kanton Wallis. Wir kommen aus der Schweiz, aus dem Kanton Tessin (ital.Ticino) und wechseln hin黚er nach Italien in抯 Piemont. Die Grenzstation befindet sich inmitten des Centovalli.

Von Locarno aus kommend folgt man immer dem Wegweiser 揅entovalli und 揤alle Maggia. Die Strasse qu鋖t sich durch die alten und engen Gassen von Solduno und folgt dem kleinen Fl黶schen M醙gia nach Osten. In Ponte Brolla zweigt dann die Strasse in抯 Centovalli an einem Bahn黚ergang links ab. Geradeaus geht es in抯 Valle M醙gia, welches ebenfalls einen Abstecher wert ist. Direkt an dieser Abzweigung befindet sich rechts ein Gasthaus, in dem Motorradfahrer sehr willkomen sind. Man kann das Motorrad direkt vor der Sonnenterrasse abstellen und geniesst das hektische Treiben w鋒rend man gen黶slich einen Teller Spaghetti vertilgt.

Von hier aus f黨rt die Strecke durch mehrere kleine Ortschaften um dann immer enger um Felsnadeln herum nach Westen zu f黨ren. Es ist Vorsicht geboten, zumal die Italiener immer wieder die Kurven schneiden. Wir fahren am n鰎dlichen Talrand in Richtung Osten, links von uns der pr鋍htige Ausblick hinab in抯 Centovalli, begleitet von der kleinen Eisenbahn.

Nach etwa 18km von Locarno aus gerechnet erreichen wir eine Br點ke im Niemandsland und eine Grenzstation nach Italien. Auf der italienischen Seite ist die Strasse noch schm鋖er, bis wir nach etwa 6km den Marienwallfahrtsort Re erreichen. Eine m鋍htige Kirche 黚erragt den Ort und der Ort ist meistens mit Pilger 黚erf黮lt. Von Re aus in Richtung Domodossola ist die Strasse wieder wesentlichen besser, muss sie doch die Pilgerbusse der Italiener verkraften. Nach weiteren 4km ist der Ort Malesco erreicht.

Kurz hinter dem Ortseingang, nach dem Bahn黚ergang der Centovalli Bahn, biegt die Strasse rechts ab hin黚er nach Santa Maria Maggiore und Domodossola und von dort weiter 黚er den Simplonpass, links geht es dann durch das Valle Cannobina zur點k nach Cannobio und dem Lago Maggiore.

Interessante regionale Links zum Centovalli