Valle Cannobina

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

 

21. Februar 2013

G鋝tebuch

Unser G鋝tebuch

 

 

 

 

 

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

Italien

Valle Cannobina

ge鰂fnet

Passh鰄e

von - nach

L鋘ge

GPS - Koordinaten

durchgehend

976m

Cannobio - Malesco

25km

N 46񴚋0    E 0083142

Detailkarte  detaillierte Pa遦arte

Bildersammlung  Photos zum Pa

 

Detailkarte  Google Maps Karte

Valle Cannobina

Es gibt mehrere M鰃lichkeiten den Ort Santa Maria Maggiore im Centovalli zu erreichen. Zum Einen nat黵lich 黚er Locarno und das Centovalli, aber beinahe genauso spannend durch das Valle Cannobina von Cannobio aus, immer dem kleinen Fl黶schen Cannobino folgend. Cannobio ist die erste gr鰏sere Ortschaft hinter der Schweizer Grenze und l鋎t mit dem sch鰊en alten Panorama eines Fischerdorfes ein zum verweilen. Es lohnt eine der engen Gassen hinab zur Strandpromenade zu rollen, idealerweise am Ende des Ortes in Richtung S黡en und in einem Strandcafe einen Cappucino zu geniessen.

Von Norden auf der SS34 her kommend, zweigt die Strasse ins Valle Cannobina am Ende des Ortes rechts ab. Wir folgen dem kleinen Fl黶schen durch ein schattiges Tal, welches die meiste Zeit durch dichten Laubwald f黨rt. Die Strasse selbst ist in einem m鋝sigen Zustand, jedoch entlohnt die Natur mit ihren Eindr點ken.

Etliche kleine Ortschaften werden durchquert, wo man meint die Zeit ist stehen geblieben. Nach etlichen Kilometern steigt die schmale Strasse dann in mehreren Serpentinen an und der Wald wird lichter, bis sie dann durch Wiesen und leichte Gebirgsz黦e f黨rt. Wir erreichen den Ort Finero und kurz darauf mit fast 1.000m den h鯿hsten Punkt der kleinen Passtrasse.

Danach f黨rt die Strasse stetig bergab in einen Talsenke nach Santa Maria Maggiore. In Malesco treffen wir dann auf die Verbindungsstrasse zwischen Domodossola und Locarno. Geradeaus f黨rt der Weg weiter nach Domodossola und dem Simplonpass, rechts, 黚er den Bahn黚ergang gelangen wir ins Centovalli und nach Locarno, zur點k zum Lago Maggiore.

Diese kleine Verbindungsstrasse ist sehr abgelegen und Tankstellen sind nicht vorhanden. Ebenso sieht es mit Stand 2009 mit der Handyverbindung aus, obwohl man in Italien eigentlich in jedem Erdloch mit dem Handy telefonieren kann. Es lohnt auch in den kleinen Ortschaften anzuhalten um in einer 凚ar einen Espresso zu geniessen. Der Italiener trinkt 黚rigens nach dem Mittagessen 黚licherweise keinen Cappucino mehr. Das 黚erl鋝st er meistens den Touristen.

Interessante regionale Links zum Valle Cannobina