Loetschberg
Bahnverladung

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

 

26. Februar 2013

Gästebuch

Unser Gästebuch

 

 

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

Schweiz

Lötschberg Bahnverladung

geöffnet

Passhöhe

von - nach

Länge

GPS - Koordinaten

ganzjährig

1.230m

Kandersteg - Goppenstein

34,6 km 

N 46°29’38”    E 007°40’13”
N 46°22´03”    E 007°45´18”

Detailkarte  detaillierte Paßkarte

Bildersammlung  Photos zum Paß

 

Detailkarte  Google Maps Karte

Bahnverladung in Kandersteg

 

Die Lötschberg Bahnverladung sollte man sich als Tourenfahrer auf alle Fälle einmal gönnen. Sie zählt mit den Bahnverladungen Vereinatunnel (Sektion Autoverlad) welche das Rheintal mit dem Inntal verbindet und Furkatunnel (Reiseinformation, Autoverlad, Furka) welche das Wallis an die Zentralschweiz anbindet zu den drei schönsten Alpenunterquerungen und birgt auch ein gewisses Abenteuergefühl. Schon allein die Auffahrt in den Wagon ist spannend, und erfordert ein wenig Geschick und Überwindung, ist jedoch auch von ungeübten Fahreren relativ einfach zu bewätligen.

Das obige Photo zeigt die Auffahrt auf den Reisezug von Norden her, von Kandersteg. Der Tourenfahrer erreicht Kandersteg vom Thuner See her relativ einfach über eine gut ausgebaute Strasse, welche dann in Kandersteg als Sackgasse auf der Autoverladerampe endet.
Zuvor passiert man das Kassenhäuschen, wo im Herbst 2008 für Motorräder 15,- CHF zu entrichten waren. Der Einfachheit halber macht es Sinn sich die Geldbörse entweder im Tankrucksack oder einfach greifbar in einer Außentasche der Motorradjacke zu plazieren.
Am Kassenhäuschen angekommen, stellt man dann den Motor am besten mit dem Killschalter ab (vorher sicherstellen dass der erste Gang eingelegt ist) und zieht die Handschuhe aus. Dann Zeit nehmen und in aller Ruhe bezahlen. Es gibt hier niemanden der Hektik verbreitet. Anschließend alles wieder verstauen, Killschalter auf EIN, Handschuhe an, Kupplung ziehen, Motor starten und in Ruhe bis zur Rampe fahren.

Rampe zur BahnverladungEs empfiehlt sich daß man NICHT direkt auf den Zug fährt, sondern sich am Rande des Verladefeldes in Kandersteg, welches in mehreren Gleisabschnitten verlädt, ein ruhiges Plätzchen sucht und erst mal eine kleine Pause einlegt um sich das Treiben hier oben in Ruhe anzusehen.

Die Züge fahren regelmässig und es macht Sinn sich mit dem Verladepersonal abzustimmen, zumal man als Motorradfahrer zuerst auf den Zug auffahren muss. Dies deswegen, da der Zweiradwagon in der Regel ganz am Ende angehängt ist.

Rechtzeitig zur Abfahrt wird man dann vom Bahnpersonal aufgefordert auf den Wagon aufzufahren. Es empfiehlt sich mittig über die Waggons zu fahren und vor Einfahrt in den Zweiradwagon zu prüfen ob die Breite des Motorrades, im Falle dass Koffer angebracht sind, ausreicht um in den Wagon einfahren zu können.

Im Zweiradwagon stellt man sich an die Seite, entweder auf den Seiten- oder Hauptständer, legt den 1. Gang ein, setzt sich auf das Motorrad, betätigt während der gesamten Fahrt beide Bremsen und hält sich, wenn möglich, an der seitlich angebrachten Rehling fest. Die Fahrt durch den Tunnel verläuft an für sich bis auf ein paar wenige Schaukelbewegungen relativ entspannt.

Verlassen wird der Zweiradwaggon dann seitlich aus der Schiebtür, die in der Regel selbst zu öffnen ist. Befährt man den Lötschberg mit dem Motorrad von Goppenstein her, so erfolgt die Auffahrt auf den Autozug seitlich durch die Schiebtür des Zweiradwaggons. Zu verlassen ist der Zug dann durch die Hintertür. Aber Vorsicht. Niemand fordert einen dazu auf. Es ist jedem Tourenfahrer selbst überlassen zu prüfen wann der Zug in Kandersteg eingelaufen ist und die Fahrzeuge von den Wagons rollen. Dann fährt man einfach hinterher. Viel Spass dabei.

Der Lötschberg empfiehlt sich als Verbindung im Rahmen einer Anreise vom Norden, wenn das reiseziel entweder in der Zentralschweiz, Wallis, oder weiter im Aostatal oder in der Gegend des Mont Blanc liegt. Es empfiehlt sich dann im Schwarzwald zu nächtigen und über den Brünigpass und Interlaken den Lötschberg zu nehmen. Übernachtung empfiehlt sich dann in CH-3949 Raron im Rarnerhof. Corinne und Jean-Jaques haben dieses Haus übernommen und führen es genaus im Sinne für Motorrad Tourenfahrer, wie ihr ehemaliges Haus das Hôtel des Marécottes.

Interessante regionale Links zum Lötschberg Bahntunnel