Das Ultental
Val d'Ultimo

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

Update 

22. Februar 2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ultental - Val d’Ultimo und Weissbrunnsee

 

Lana, eigentlich ein unscheinbarer kleiner Ort in Südtirol in der Nähe von Bozen. Am westlichen Hang des Etschtals gelegen, bildet Lana den Knotenpunkt zum Gampenjoch und zum Ultental. Viele übersehen die kleine Abzweigung zum Valle Ultimo, führt der Weg der meisten Motorradreisenden doch nur durch Lana um möglichst schnell über die “Nebenstrecke” Gampenjoch hinunter zum Gardasee zu gelangen. Derjenige jedoch, der nicht nur auf der Durchreise ist, sollte sich das Ultental gönnen.

Carabinieri empfiehlt Knödl MoidlDer Einstieg in diese Strecke erfolgt in Lana GPS N46°37’08,4” E011°08’30,7”. Von Lana herauf, immer durch lichte Weinberge, schweift der Blick weit nach Nordost über das Etschtal hinüber nach Meran und hinein in das Passeiertal. Schöne Kurven, ewig und sauber gezogen führen uns in das Hochtal, vorbei an einem kleinen und einem grossen Stausee.

Nach dem grossen Stausee, dem Lago di Zoccolo, wird die Strasse auf einmal einspurig und hölzerne Viehzäune links und rechts der Fahrbahn engen den Blick ein. Eng geht es her und Vorsicht ist geboten, schweift der Blick doch über die alpinen Hütten und Gehöfte welche auf dem weiteren Weg links und rechts der Strecke auftauchen.

Wir erreichen Sankt Gertraud und im ersten Moment ist man gewillt zu sagen “hier ist die Welt zu Ende”. Parkplatz, Touristenbusse und das war’s. Wir halten uns rechts und finden den Einstieg hinauf zum Lago di Fontana Bianco oder auf deutsch Weissbrunnsee GPS N46°29’26,9” E010°52’10,3”. Diesen Tipp haben wir zwei italienischen Carabinieri zu verdanken, die wir im Ultental am Stausee getroffen hatten. Und die Strasse wird schmal, sehr schmal, ist jedoch bis zum See hinauf regulär für den öffentlichen Verkehr befahrbar. Hier herauf kommt kein Bus mehr.

WeissbrunnseeDurch den Wald, durch Wiesen, vorbei an schönen urtümlichen Gehöften geht es nun stetig bergan. Eine Serpentine nach der anderen, sehr unübersichtlich, immer durch Wald erklimmen wir von Sankt Gertraud aus den Berg hinauf zum See. Nein, ihr werdet diese Strasse weder im Motorrad Reiseplaner, noch in der Garmin Software finden. Dort ist immer in Sankt Gertraud Schluss.

Oben am Ziel, einem kleinen Stausee mit ca.500m Durchmesser steht das Hotel Genziana GPS N46°29’02,4” E010°47’26,2”. Hier kocht Oma. Hand gemachte Tiroler Knödel. Opa serviert und wir sind überrascht. Neben etlichen Wanderern auch Motorradfahrer zu finden.

Der kleine See lädt dazu ein die Füsse abzukühlen und die Küche von der Oma Knödl Moidl ist danach einfach nur genial. Rustikal eingerichtet mit einem sehr schönen von Tannen beschatteten Biergarten, kann man hier oben auf 2.000m Höhe im Stilfserjoch Nationalpark die Seele baumeln lassen.

Ist der endgültige Entschluss der Rückkehr gefallen, empfiehlt sich nicht den Weg zurück nach Lana zu wählen, sondern bei GPS N46°33’32,1” E011°02’01,3” rechts nach Proveis und Laurin abzubiegen. Diese Strasse führt zur Westseite des Mendelpasses, über eine sehr ruhige und abgelegene Strasse, mitten durch ein bewaldetes Naturschutzgebiet und unterquert den Berg durch einen Scheiteltunnel hinüber in’s Trentino.

Highlights:

Weissbrunnsee und Knödl Moidl

  • Unbekanntes, wenig befahrenes landschaftlich uriges Tal.
  • 40km sehr schöne kurvige Motorradstrecke,
  • im vorderen Teil durch Weinberge,
  • im hinteren Teil durch Wiesen und Wald bis zum Weissbrunnsee.
  • Super Essen bei Knödl Moidl auf 2.000m Höhe.
  • Rückfahrt durch Naturschutzgebiet und Wald.
  • Rundtour möglich.
  • Tagestourplanung wäre z.B.
      • Bozen – Mendelpass – Gampenjoch – Ultental – Knödl Moidl (Weißbrunnsee) – Proveis – Lago di Santa Giustina – Ronzone – Mendelpass - Bozen

[Übersicht] [Rhein-Inn] [Sarntal] [Dolomiten] [Ortler] [Ostschweiz] [Gotthard]