GPS Navigation
Dateiformate

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

 

22. Februar 2013

Gästebuch

Unser Gästebuch

 

 

 

 

 

 

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

 

 

 

 

 

Tourplanung mit dem Motorrad Tourenplaner
Umwandlung der .tef Datei mit dem Waypointer in eine Wegepunktroute für das CrossoverGPS

 

 

© 2007

Codepointer Matthias Binder

 

 

Das Programm Waypointer von Matthias Binder, welches als Freeware von seiner Webseite www.codepointer.de herunter geladen werden kann, erlaubt eine sehr einfache und komfortable Konvertierung von nahezu jedem Format in ein von Magellan Geräten verwendetes Format. Wir erläutern hier, wie man aus dem .tef Format (tef = Tour Exchange Format) des Motorrad Tourenplaners eine .rte (Route) Datei für das CrossoverGPS System erstellt.

Schritt 1: Datei öffnen
Starte das Programm und wähle den Aktenordner wie in Bild 1 gezeigt um die .tef Datei, welche du zuvor mit dem Motorrad Tourenplaner erstellt und abgespeichert hast zu öffnen.

Wenn alles geklappt hat, dann solltest du nun den Tournamen und Tourdetails, sowie den Dateinamen mit Pfad wie in Bild 2 gezeigt auf dem Bildschirm sehen.

Schritt 2: Datei lesen
Wähle nun im zweiten Schritt das blaue Symbol mit den beiden weißen Pfeilen wie in Bild 3 gezeigt. Waypointer liest nun den Inhalt der .tef Datei in’s Arbeitsblatt

Wenn alles erfolgreich verlaufen ist, solltest du den Bildschirm wie in Bild 4 sehen. Waypointer hat die Wegepunktinformation aus der .tef Datei eingelesen.

Wir möchten in dieser sehr einfach gehaltenen Erklärung nicht in die Details eingehen, wie nun die einzelnen Wegepunkte mit dem Bleistiftsymbol editiert und verändert werden können, oder welche zusätzliche Optionen der Waypointer für dich bereit hält. Dies wird in einer separaten Dokumentation im Detail erläutert.

Schritt 3: Wegepunkte/Routen aus aktueller Liste erzeugen
Nachdem nun die Datei eingelesen ist, wird diese nun in eine für das CrossoverGPS lesbares .rte Format konvertiert. Diese Funktion findest du unter dem gelben Pfeilsymbol. Der kleine schwarze, nach unten zeigende Pfeil öffnet ein Menü, aus dem Du den Schritt 3 einfach auswählen kannst. Auf die weiteren in diesem Menü zugänglichen Optionen gehen wir hier in dieser einfachen Erläuterung nicht ein.

Das Programm erzeugt nun aus den Daten der .tef Datei eine für das CrossoverGPS lesbare .rte Datei und stellt diese im unteren Fenster wie in Bild 6 zu sehen ist dar.

Da diese Funktion 100% zum Exploristen Navigationssystem kompatibel ist, werden Routen die länger als 50 Wegepunkte sind automatisch in jeweils 50 Wegepunkt grosse Teilstücke getrennt und entsprechend vom Programm in „Route 1“, „Route 2“ etc. benannt. Unter diesen Bezeichnungen findest du dann die komplette Route auch im CrossoverGPS wieder.

Schritt 4: Abspeichern
Durch Auswahl des Diskettensymbols wie in Bild 7 gezeigt, kann nun die fertige Route als .rte Datei auf die SD Karte abgespeichert werden. Wir empfehlen hierbei für den Dateinamen einen eindeutigen Routennamen ohne Sonderzeichen zu wählen.

 

 

 

 

 

[Landkarten] [Tourplanung] [GPS] [GPS Tracker] [GPS Einbau] [Digimaps] [MM Software] [MM Explorer] [GPS Dateien] [Buchtipps I] [Buchtipps II] [Buchtipps III] [Buchtipps IV] [Buchtipps V]