Landkarten

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

 

22. Februar 2013

Gästebuch

Unser Gästebuch

 

 

 

 

 

 

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

Landkarten und digitale Karten

 

Landkarten für den Motorrad Tourenfahrer

Landkarten zeigen die Landschaft normalerweise auf einem Stück Papier in einem bestimmten Maßstab. Neuerdings werden auch Landkarten mit einer beschriftbaren Beschichtung angeboten, die eine gewisse Wasserfestigkeit und mechanische Festigkeit aufweisen. Wird eine Landkarte öfter benutzt, ist dies sicherlich überlegenswert. Da jedoch Landkarten regelmäßige Erneuerungen erfahren, lohnt sich meistens die etwas teurere Anschaffung nicht und man ersetzt besser in bestimmten Abständen seine wichtigsten Landkarten.
Die Gültigkeitsdauer des “Blattes”, so wird die Landkarte bezeichnet, findet man meistens in einer Ecke mit eingedruckt. Da die Daten der Vermessungsämter kontinuierlich an die Katasterämter gehen, ist eine Neuerung normalerweise alle zwei Jahre sinnvoll. Zur Vollständigkeit der Erklärung betiteln wir hier alles als “Landkarte”, Auch wenn es eine topographische Karte, Wanderkarte oder Straßenkarte ist. Es vereinfacht die Erklärung.

Meistens werden Landkarten an den Tankstellen erworben. Shell führt üblicherweise unseren Favoriten, die Generalkarte. Der Vorteil des lokalen Erwerbs liegt eben mitunter auch in der Auswahl. Sehr oft führt die lokale Tankstelle Karten in Maßstäben für Wanderer und Fahrradreisende, welche zusätzlich noch örtliche Highlights und Sehenswürdigkeiten ausweisen. Empfehlen können wir auch die vom RV Verlag publizierten Bikerkarten im Maßstab 1:300.00, welche gerade für eine Anfahrt gut sind, für eine Navigation im kleineren Nahbereich aber nicht die Information beinhalten die man dann benötigt. Und natürlich das Internet. Wenn man denn seinen Favoriten kennt und weiß von welchem Verlag er ist. Vielleicht können wir hier ein wenig mit Hintergrundwissen unterstützen.
Alle Karten bauen auf den amtlichen topographischen Karten der Landesvermessungsämter auf. Also, möchte man wirklich versteckte Winkel entdecken, muss man zur Quelle, den Vermessungsämtern. Alle Vermessungsämter sind im Web zu finden und versenden auf Bestellung alle Karten und CDs aus dem Programm. In der Regel im Maßstab 1:50.000. Zusätzlich werden CDs mit Kartenmaterial publiziert. Dies trifft auch für die Schweiz und Österreich zu.

 

 

Die Qual der Wahl - der richtige Maßstab

Die Anfahrt - Maßstab 1:300.000
Muss man an den gewählten Zielort weiträumig anreisen, wie z.B. aus dem Norden Deutschlands in die Alpen, dann ist es sicherlich vernünftig sich ein Reiseblatt im Maßstab 1:300.000 zuzulegen. Hier hat der RV Verlag (heute MairDumont) eine entsprechende Auswahl im Programm. Da sich auch die Hauptstrecken nur recht selten ändern, braucht solch eine Landkarte auch nicht regelmäßig erneuert werden und tut ihren Dienst über mehrere Jahre.

Auch hier bietet der Fachhandel spezielle Motorrad Reisekarten an. Im Kartenfach des Tankrucksacks verstaut reicht die Auflösung des Maßstabes immer gerade lang genug um von einer Pause zur nächsten gemütlich voran zu kommen. Eine Landkarte dieser Art macht aber auch wirklich nur dann Sinn wenn nicht nur die Autobahn als Anfahrt genutzt wird, sondern hauptsächlich Hauptstrassen und Landstrassen.
Zur Tourenplanung ist dieser Kartenmaßstab nicht so gut geeignet, Hier würden wir immer empfehlen auf die Generalkarte im Maßstab 1:200.000 zurück zu greifen. Diese haben auch üblicherweise den Längen- und Breitengrad im 10’min Raster als dünne blauen Linien abgedruckt. Dazu kommen wir später.

 

 

Planung und Navigation - Maßstab 1:200.000
Ausschnitt Generalkrte
Für uns ist und bleibt das ultimative Planungswerkzeug die Generalkarte im Maßstab 1:200.000. Das Blatt ist groß genug, es passt noch gut in die Kartentasche des Tankrucksacks und durch die blauen Linien der Längen- und Breitengrade sind Örtlichkeiten auch recht schnell in jeder Routingsoftware zu finden. Erweitert kann man die Koordinaten geschätzt ablesen und so mit nahezu jedem Navigationssystem fast jeden Ort auch ohne Ortsname oder Kenntnis der Strasse finden anfahren.

Wir haben hier mal im Bild links einen Ausschnitt der Generalkarte Österreich Extra 3 mit Vorarlberg, Tirol, Oberbayern und Südtirol dargestellt. Gut zu erkennen ist die blaue Längengradlinie mit dem Wert 11°10’. 10 Gradminuten entsprechen hier in etwa 6.4cm auf dem Blatt oder bezogen auf den Maßstab von 1:200.000 (1cm=2km) - 6.4x2=12.8km. Eine Gradminute also in etwa 1.3km. Es genügt also auf der Tour ein Maßband dabei zu haben. Bei uns tut es das aus Papier vom Baumarkt. Damit finden wir mit Hilfe der Karte und dem Navigationssystem jede Wassermühle, Burgruine, Naturdenkmal und Bikertreffpunkt. Die Daten lassen sich nämlich dann auch leicht aus anderen Karten übertragen.

 

 

Übersicht der wichtigsten Blätter
Wir haben hier einmal die von uns genutzten Kartenblätter der Generalkarte mit Ihren ISBN Nummern für Euch zusammengestellt. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, deckt jedoch ziemlich gut den Alpenraum bis zu den französischen Alpen ab und natürlich auch die südwestlichen Anreisegebiete wie den Schwarzwald und das Allgäu.

ISBN 3-82972-030-0

Baden-Württemberg 11
Von oben links Alzey, Kirchheim-Bolanden bis oben rechts Würzburg nach unten links Basel, Olten und unten rechts Dornbirn, Hohenems.

ISBN 3-82972-150-1

Die Motorrad Generalkarte Österreich 2
Salzburg, Linz, Innviertel, Mühlviertel
Von oben links nördlich Salzburg bis oben rechts Baden bei Wien nach unten links karnische Alpen nach unten rechts Maribor

ISBN 3-8297-2059-9

Österreich Extra 3
Vorarlberg - Tirol - Oberbayern - Südtirol
Von oben links Bad Waldsee bei Ravensburg bis oben rechts Salzburg nach unten links Malojapass und unten rechts Cortina d’Ampezzo in den Dolomiten

ISBN 3-89525-216-6

Schweiz 1
Westlicher Teil
Von oben links Belfort nördlich Basel bis oben rechts Waldshut-Tiengen nach unten links Annecy und unten rechts Lago di Omegna nähe Lago Maggiore

ISBN 3-89525-217-4

Schweiz 2
Östlicher Teil - Zentralschweiz
Von oben links Waldshut-Tiengen bis oben rechts Kempten im Allgäu nach unten links Lago di Omegna und unten rechts Lecco bzw. in der Mitte rechts zum Stilfserjoch.

ISBN 3-89525-230-1

Italien 1
Oberitalienische Seen - Mailand - Turin
Von oben links Lausanne und Genfer See bis oben rechts Davos nach unten links Modane und Susa bzw. Col du Mont Cenis und unten rechts Pavia, Crema und Bergamo

 

 

Planung im Detail & Sehenswürdigkeiten - 1:100.000 / 1:50.000
Freizeitkarte Allianz
Ist erst mal eine Region näher definiert, die man bereisen bzw. erkunden möchte, dann kommen Karten mit einem grösseren Maßstab zum Einsatz. Zu den Maßstäben und Bezeichnungen vielleicht noch ein paar kleine Erklärungen. Alle Maßstäbe lassen sich in Bereiche gruppieren.

Große Maßstäbe wie 1:25.000, 1:50.000 und 1:150.000 lassen einen relativ hohen Detaillierungsgrad zu und erlauben eine recht gute regionale Detailplanung. Blätter mit Maßstäben 1:200.000 bzw. 1:300.000 und höher zählen als kleine Maßstäbe, wobei der Maßstab bis zu 1:1.000.000 als kleinster Maßstab im Handel sein dürfte.

Wir spielen das mal an einem Beispiel durch. Nehmen wir an, wir planen eine Tour in die Alpen und wohnen im Ruhrgebiet. Die Planung berücksichtigt dass wir am ersten Tag bis in den Nordschwarzwald anreisen wollen. Wir wählen für diesen Abschnitt die schnellere Autobahn und wechseln dann in den Schwarzwald um diesen bereits auf schönen Strecken zu durchfahren.

Die Planung beginnt mit der Generalkarte Baden-Württemberg 11 (siehe oben) im Maßstab 1:200.000. Eine Unterkunft soll in der Nähe der Teufelsmühle gefunden werden, welche mit in die Tour eingeplant wird. Zur Unterstützung dient die Freizeitkarte der Allianz (siehe links).

Sie hat den Maßstab 1:100.000 und ist unter der ISBN 978-3-8297-1730-4 online oder lokal an Tankstellen erhältlich. Wir haben zum Vergleich einen Ausschnitt abgebildet. Sie hat einen sehr hohen Detaillierungsgrad, jedoch keine Gradlinien. Örtlichkeiten werden wie hier mit roten Markern (rotes Rechteck mit Ziffer) ausgewiesen, im mitgelieferten Freizeitführer im Detail erklärt und können dann einfach in die Generalkarte zur Findung der GPS Koordinaten übertragen werden.
Zusätzlich möchten wir jedoch in unserem Beispiel unsere Tour auf dem Weg zu den Alpen mit ein paar Schwarzwälder Bergvesperstuben bereichern. Diese sind in der Regel etwas abseits gelegene Bauernhöfe oder kleine Gasthöfe die neben einer Vesperkarte und recht guter lokaler Küche auch ab und an eine Unterkunft anbieten können, sofern die Reisegruppe nicht zu gross ist und rechtzeitig gebucht wird. Aber auch hier gilt - die sogenannten Einnächtler, die nur eine Nacht das Bett durchwühlen und dann weiterziehen - sind nicht so gerne gesehen. Also etwas Zeit mit einplanen oder in ein grösseres Hotel einziehen. Den “Führer für 91 Schwarzwälder Bergvesperstuben” gibt’s unter der ISBN 978-3-934793-11-8.

MagicMaps / 1:25.000 Topokarte

Noch grössere Maßstäbe lohnen sich in der Regel nicht als Blatt zu erwerben, jedoch als digitale Version entweder auf CD/DVD oder aber im Rahmen einer sogenannten “moving map” Software. Hier noch zur Vollständigkeit eine Darstellung aus dem Tour Explorer 25 von MagicMaps. Wie der Titel schon sagt handelt es sich hier um topografisches Kartenmaterial im Maßstab 1:25.000 mit eingeblendeten Gitterlinien. Je nach Bedarf können regional entsprechende CDs dazu erworben werden. Das interessante daran ist die Tourenplanung sowohl für das Motorrad aber auch das Fahrrad und den Export der geplanten Strecke als .gpx Datei für alle üblichen gängigen Navigationssysteme. Neben Deutschland stehen auch die Schweiz und Österreich in entsprechendem grossen Maßstab zur Verfügung.

Mit diesem Planungsmaterial ausgestattet wird die Planung an hand unseres Beispiels sicherlich ein voller Erfolg und zeigt abseits der grossen Fernstrassen Landschaft und Leute in ihrer regionalen Verbundenheit. Dann steht dem Urlaub nichts mehr im Wege, denn er hat genau dann angefangen.
Aber abschliessned noch zur Auflösung des Beispiels die Koordinaten der
Teufelsmühle nördliche Breite: 48° 45’ 24.18” / östliche Länge: 008° 24’ 28.84”
Ach ja, die gewählte Unterkunft findet man dann hier
Name wird nicht verraten - nördliche Breite:48° 43’ 19.68” / östliche Länge: 008° 21’ 35.93”

 

 

[Landkarten] [Tourplanung] [GPS] [GPS Tracker] [GPS Einbau] [Digimaps] [MM Software] [MM Explorer] [GPS Dateien] [Buchtipps I] [Buchtipps II] [Buchtipps III] [Buchtipps IV] [Buchtipps V]