Mont Blanc Tour
- Seite 5 -

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

Update 

2. Januar 2010

Gästebuch

Unser Gästebuch

 

 

 

 

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

 

Der Mont Blanc und die Sache mit dem “Werkzeug”

Der Blick zum Mont BlancEndlich sind wir in Chamonix. Es ist Mittag und wir möchten ein französiches Mahl zu uns nehmen. Kurz vor dem Ortsausgang in Richtung Saint-Gervais, vor der Bahnschranke, gibt es auf der linken Seite ein kleines Restaurant mit “Biergarten”.

Es nennt sich “Les P´tits Diables”. Von unserem Platz aus können wir das Treiben auf der Strasse beobachten, die Motorröäder parken gerade mal 3 Meter entfernt und wir genießen den Blick auf den Berg der Berge, den Mont Blanc.

Aber vor dem Essen hat der Herr die Speisekarte gesetzt. Ich beherrsche zwar die Grundzüge der französischen Sprache, jedoch verstand ich nicht im Detail was dort nun angeboten wurde, und so entschied ich mich für ein Gericht, das irgendwie “....flambée avec du Cognac” hieß.

Die Überraschung war komplett, als die nette Bedienung mit “Spezialwerkzeug” anrückte. Schließlich fanden sich dann auf meinem Teller zwei Hummerhälften wieder. Angebraten in Knoblauch-Zwiebel Soße. Leider konnte ich nur die eine Hälfte essen, da meine Frau direkt die andere Hälfte für sich in Anspruch nahm....lecker!

Der erste HummerDer grosse südliche Bogen bis Turin

Frisch gestärkt ging es weiter. Da der Mont Blanc Tunnel immer noch gesperrt war, mussten wir eine weiter westlich liegende Route wählen und folgten der Autobahn bis St. Gervais. Auch diese französische Autobahn war in einem sehr schlechten Zustand und es erforderte einiges an Aufmerksamkeit um in den Längsrillen und Frostaufbrüchen nicht die Kontrolle zu verlieren.

Wir verliessen die Autobahn und fuhren nun, stetig ansteigend am Hang entlang in Richtung Megève. Dieser kurze Querstich ist landschaftlich äußerts reizvoll und bietet einen sehr schönen Ausblick bis hinab ins Tal. Unser Plan war es, in Richtung kleinen St. Bernard und Col d´Iseran vorzustossen. Nun, leider waren diese Pässe noch gesperrt und wir durften einen wirklich ganz grossen Bogen fahren.

 

 

- Seite 5 -

 

<- Zurück

 

Weiter ->

 

[Übersicht] [Seite 2] [Seite 3] [Seite 4] [Seite 5] [Seite 6]