Vater und Sohn Tour
- Seite 4 -

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

Update 

2. Januar 2010

Gästebuch

Unser Gästebuch

 

 

 

 

 

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

 

Passhöhe Passo di FoscagnoWir halten uns auch nicht lange auf, sondern biegen in Livigno rechts ab, um über den Foscagno zum Stilfser Joch zu gelangen.

Also Serpentinen hoch, und ...... Stau vor der Grenze. Na klar, denn die Grenzer kontrollieren natürlich jeden Bus ganz genau nach zuviel gebunkerten Flaschen und Zigarettenstangen. Als wir uns endlich über die Passhöhe nach Italien schieben sehen wir schon den Ortler im Hintergrund. Dort, zum Stilfser Joch, da wollen wir hin.

Auf dem Weg zum Stilfser Joch

Es geht wieder bergab. Kurve an Kurve, Serpentine an Serpentine schwingen wir uns hinab nach Bormio. Es wird wärmer. Die Passtrasse vom Foscagno ist auf dieser Seite gut ausgebaut und erlaubt ein zügiges überholen der Alkoholkolonne.

Fast wären wir in Bormio an der Straße zum Stilfser Joch vorbei gefahren. Und dann stehen wir auf ihr. Mythen, Sagen, tolle Geschichten haben uns alle enorm auf dieses Passtrasse vorgespannt.

Stilfserjoch PasshöheLangsam fahren wir Serpentine für Serpentine nach oben. Zuerst durch ein enges Tal. Steil ragen die Felsen links und rechts hoch und die Serpentinen haben es wirklich in sich. Es vergeht keine Kurve, die nicht mit gezogener Kupplung gefahren werden muss.

Kurve um Kurve geht es aufwärts. Links und rechts der Passtrasse kann man noch die Bruchstücke der alten Strasse erkennen. Wir zwängen uns auch mit eingezogenem Kopf durch einige Steintunnel, in und an denen noch heftig gebaut wird.

Vor uns öffnet sich ein Hochtal. Die Landschaft wird öde und von vorne pfeift ein kalter Wind. Am Ende des Hochtals erreichen wir einen Abzweig. Hier geht es links hinab wieder in die Schweiz und den Umbrail Pass.

Blick auf den UmbrailpassDrei steinerne urige Gebäude säumen den Weg, und es geht wieder Kurve um Kurve bergauf. Bis auf zwei wahnsinnige Wohnmobilisten begegnen uns noch zwei Rennradpiloten, die unbedingt das 2.757m hohe Stilfser Joch bezwingen möchten.

Hier oben hat die Luft nur noch halb soviel Sauerstoff. Unsere Bikes fangen an zu stöhnen und von meinen 98PS bleibt nicht mehr viel übrig. Wohl dem, der einen Einspritzer fährt.

Unsere Vergasermotor en überfetten wie die Weltmeister. Aber wenn so ein Dieselwohnmo bil hier hoch kommt, schaffen wir das auch. Also erster Gang, gedreht bis 10.000 U/min und ab in den Zweiten. Klappt doch.

 

 

- Seite 4 -

 

<- Zurück

 

Weiter ->

 

[Übersicht] [Seite 2] [Seite 3] [Seite 4] [Seite 5]