Die Vehlow
Lösung

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

 

21. February 2013

Gästebuch

Unser Gästebuch

 

 

 

 

 

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

 

Vehlow’s digitale Ganganzeige

 

Die hier veröffentliche Schaltungsidee ist eine Weiterentwicklung von Jörg und Wolfgang Vehlow, basierend auf einer Idee von Dietrich Pals. Im Rahmen von - Motorradfahrer für Motorradfahrer - darf diese Schaltung jederzeit privat nachgebaut und verbessert werden. Eine industrielle Nutzung ist nur mit Einverständnis des Entwicklers erlaubt. Nachstehend die Story von Wolfgang Vehlow.

Wolfgang Vehlow (rechts) mit Kumpel unterwegs in den DolomitenHallo Dietrich, im Jahr 2001 habe ich ausgehend von Eurer Beschreibung die Ganganzeige weiterentwickelt ( Aufbau in C- Mos und gedruckte Platine). Nun haben mein Sohn und ich das ganze mit einem PIC (programmed Interrupt Controller) aufgebaut. Die ganze Schaltung besteht nur noch aus einem IC ein paar Dioden und ein paar Widerständen. Sie ist ganz einfach nachzubauen.

Als Geber werden unipolare Hallgeber verwendet. Das ganze kommt ohne bewegliche Teile aus und kann komplett eingegossen werden. Der Pic ist so programmiert dass man LED Anzeigen mit gemeinsamer Anode und Kathode und auch LCD Anzeigen anschliessen kann. Die Schaltung ist für 5- und 6-Gang Motorräder geeignet.

Ich habe das ganze im Urlaub über 3000km ausprobiert und es funktioniert wunderbar. Da wir als Motorradfahrer zusammenhalten sollten, kann jeder die Schaltung nachbauen und auch das Programm für den PIC erhalten. Auch kann diese Seite verlinkt werden. Ich würde mich freuen, wenn sich viele die Ganganzeige einbauen. Die einzige Bedingung ist, dass damit keiner Geld verdient und das Copyright mit veröffentlicht wird. Wenn jemand einen programmierten PIC braucht kann ich ihm einen gegen Unkostenbeitrag schicken oder er schickt mir einen PIC zum Programmieren (mit frankiertem Rückumschlag.). - Wolfgang (mit der grünen XJ 900 ) - hier rechts im Bild am Timmelsjoch (Bild kann durch anklicken vergrössert abgerufen werden 168k).

- Die Schaltung -Digitale Anzeige als LCD Version

Ich kann mich nicht mit TTL-ICs anfreunden und Mechanik als Geber kam nicht in Frage. Also musste ich etwas finden was kontaktlos arbeitet. Bei der Suche bin ich auf die Hallgeber TLE4905L gestossen. Diese brauchen nur ein kleines Magnetfeld und schalten dann Pin 3 nach Masse. An Pin 1 kommt Spannung 3,8 - 24 Volt und an Pin 2 Masse. Die Geber habe ich in ein altes Relaisgehäuse eingebaut und das ganze dann mit Gießharz ausgegossen.

Diese erste Schaltung, hatte ich ca. 1,5 Jahre an der Maschine. Alles funktioniert prima. Da aber die LED- Anzeige bei Sonnenlicht kaum zu erkennen ist habe ich überlegt, das ganze mit LCD aufzubauen. Statt die ganze Schaltung umzubauen haben mein Sohn Jörg und ich das lieber in einen PIC programmiert. Die Vorteile sind oben bereits geschildert. Den Prototyp der PIC- Schaltung habe ich unter anderem im Urlaub in Südtirol getestet. Alles funktioniert prima. Ja und nun ist es soweit dass auch andere Moppedfahrer das Ding nutzen können.

Das Listing sollte nicht als Text veröffentlicht werden sondern als ASM Datei. Das hat den Vorteil dass die Leute die ein PIC selbst programmieren können diese Datei direkt zur Programmierung verwenden können. Das Listing ist die Datei Gangschaltung v.1.2.301103.asm. Die Datei lässt sich mit dem Texteditor lesen. Teile zur Schaltung würde ich nicht bei Conrad bestellen sondern wie schon gesagt bei Reichelt- Elektronik www.reichelt.de.

Schaltung Ganganzeige

Stückliste: Preise je Stück bei Reichelt Elektronik

für die Schaltung der Ganganzeige

 

Stck.

Bezeichnung

Preis / Euro

1

PIC 16F628-20

3,90

1

Sockel GS 18

0,05

2

Winkeleinbaustecker WSL 10W

0,17

1

Sicherung 1A

0,34

7

Metallschicht Widerstände 150 Ohm

0,08

4

Metallschicht Widerstände 2,2 kOhm

0,08

1

Metallschicht Widerstand 300 Ohm

0,08

4

Steckbrücken 3 polig LU 2,5 MS 3

0,22

2

Steckbrücken 2 polig LU 2,5 MS 2

0,20

6

Jumper SW 2,54 mm

0,04

4

Z- Dioden 5,1 Volt

0,03

1

Elko 470uF / 16 Volt

0,14

1

Spannungsregler 7805

0,23

2

Kondensatoren 100n Raster 5mm

0,07

1

Lochrasterplatine oder gedruckte Schaltung

ca 9,00

1

Gehäuse  SP 2029 gr

2,10

 

diverse Brücken auf der Platine

 

 

       Einbau am besten unter der Sitzbank.

 

Für den Anschluss

 

2

Stecker PFL 10

0,14

2

Flachkabel AWG 28 10polig in benötigter Länge 3m -1,55Euro, 10m - 4,30Euro und 30m - 5,30Euro

1,55

 

Die Kabel führen zum Geber samt Leerlaufschalter und Spannung, und zur Anzeige.

 

Für den Ganganzeigegeber

 

3

Hallgeber TLE4905L

0,77

1

Stück Lochrasterplatine oder gedruckte Schaltung

 

1

Gehäuse (z.B. altes Relaisgehäuse Einbau irgendwo am Schaltgestänge und in der Nähe des Leerlaufschalters wegen der Abnahme des Signals. (siehe Foto)

 

Für die Anzeige

 

1

LCD Anzeige 2 stellig 13mm hoch (Wenn einer eine 1 stellige kennt bitte Mitteilung an mich.)       

2,50

1

oder aber eine LED-anzeige (gemeinsame Anode oder Kathode). Viel Geschick beim Einbau des Displays. Einbau irgendwo in der Nähe der Armaturen. (Wohl dem der eine XJ 900 S hat. (siehe Foto)

 

Geber für Ganganzeige

Geber am Motorrad

Nun zum programmieren der PICs. Ich denke dass alle Motorradfahrer untereinander ehrlich sind. Dass heisst wer ein PIC braucht bekommt es zum Selbstkostenpreis von mir geliefert. Das Geld kann er dann nach Erhalt überweisen. Das wäre dann so eine Art Hardware - Shareware - Projekt. Es sollten sich keine Laien an den Aufbau der Schaltung machen und dann anschliessend versuchen per E-Mail Verkehr mit mir die Schaltung hinzupfriemeln. Falls allerdings jemand echte Probleme hat kann er mir natürlich die Schaltung zum Nachsehen zuschicken. Ich würde dann nach Kosten- und Zeitaufwand abrechnen.

Ich habe für die Publikation auf der Webseite eine gedruckte Schaltung (board pic.pdf) gezeichnet. Ich habe die Datei jedoch als PIC.lay vorliegen. Mit Hilfe dieser Datei kann jeder eine professionelle Platine bei der Fa. http://www.gsel.com als Platine fertigen lassen. Die Preise kannst Du Dir ja im Netz anschauen. Der Vorteil wäre dass die Leute die nachbauen wollen kaum was falsch machen können. Meiner Meinung nach die beste Lösung.

Eine mögliche Lösung wäre auch, bei mir die Platinen zu bestellen. Wenn genug Bestellungen beisammen sind bestelle ich bei GSEL die ganze Menge und verschicke die Platinen an die jeweiligen Leute. Denn je mehr Platinen man auf einen Rutsch bestellt desto günstiger wird der Preis. Meiner Meinung sollten schon 10 Platinen auf einmal bestellt werden. Sonst sind die Filmkosten zu hoch. Der Nachteil ist dass einige Leute länger auf die Platine warten müssen. Diese würde ich per E- Mail immer wieder über den Stand der Dinge informieren. In der “Nebensaison” wohl nicht das große Problem. Es bleibt allerdings jedem selbst überlassen wie er verfahren will. Auch hier gilt wieder: Die Kollegen können im nachhinein überweisen.

 Also:

  • Platinenlayout bei mir als Datei PIC.lay per E-Mail anfordern (infonospam@vehlow.org)
  • Aus der E-Mail Adresse müsst Ihr das “nospam” entfernen. Ist ein kleiner Spamschutz
  • Dann Kontakt aufnehmen mit www.gsel.com um die Platine bauen zu lassen
  • Entweder PIC Programm von dieser Webseite laden und selber programmieren, oder Kontodaten bei mir per E-Mail abfragen, PIC programmiert von mir erhalten, dann Geld überweisen..
  • Alle Bauteile bei www.reichelt.de bestellen und zusammenbauen.

So ich hoffe Euch damit ein neues Projekt in den Kopf gesetzt zu haben und verbleibe

Wolfgang Vehlow aus Datteln (mit Dank der Alpentourer Dietrich & Corinna)