Editorial 3/2022: Aufbruchstimmung

Herausgeber & Chefredakteur Stephan Fennel wünscht frohe Ostern!

Bei der Arbeit an dieser neuen Ausgabe von ALPENTOURER kam Aufbruchstimmung bei mir auf. Nein, sogar mehr als das: Es war Fernweh! Kein Wunder, zählt Norwegen doch zu meinen absoluten Lieblingszielen in Europa. Dieses großartige Land im hohen Norden ist mehr als nur eine einzige Reise wert.

Die Bilder unserer internationalen Autoren ließen mich einerseits in Erinnerungen an vergangene Reisen schwelgen, andererseits machten sie auch gleich wieder Lust und Appetit auf manches neue Erlebnis, das ich aus den anregenden Reportagen filtrieren konnte. Euch geht es hoffentlich genauso.

Da trifft es sich doch gut, dass die Anreise nach Norwegen für viele von uns gerade ein Stück leichter geworden ist. Ab diesem Frühjahr gibt es eine neue Fährverbindung – zwischen Groningen an der niederländischen Nordseeküste und Kristiansand im norwegischen Süden. Nur noch knapp vier Stunden Fahrt zur Fähre anstatt bisher acht und mehr, um von Kiel oder gar Dänemark aus überzusetzen. Infos zu allen Fährverbindungen nach Skandinavien sowie den aktuellen Stand rund um das Thema Autozüge findet ihr übersichtlich aufbereitet im Magazin.

Manch einer mag einwenden, dass Norwegen ein teures Pflaster ist. Das mag stimmen, aber doch nur zum Teil. Und hey, was ist gerade nicht teuer? An Norwegen zu sparen hieße in meinen Augen, an der falschen Stelle zu sparen. Das letzte Hemd hat schließlich keine Taschen. Geiz ist hier definitiv gar nicht geil, eher unangebracht, wenn nicht gar völlig fehl am Platz. Die möglichen Erlebnisse, die Norwegen zu bieten hat, sind es wert, für eine solche Reise mal Fünfe gerade sein zu lassen. Schließlich dürfte für viele ein Norwegen-Trip eine „once in a lifetime“-Angelegenheit sein.

Eines der Probleme mit Norwegen ist, dass dir, wenn du einmal dort warst, nur noch wenige Länder schön erscheinen.

Einmal im Leben sollte man also die Fjorde und Fjells, die Berge und Täler, die Küste wie auch das Landesinnere intensiv bereist haben. Ich bin mir sicher, es ginge vielen von euch wie schon zuvor uns und nun auch anderen unserer Autoren. Wie schrieb einer so schön: „Eines der Probleme mit Norwegen ist, dass dir, wenn du einmal dort warst, nur noch wenige Länder schön erscheinen.“

Um den Skandinavien-Schwerpunkt in dieser Ausgabe abzurunden, gibt es auch noch zwei appetitliche Happen aus dem Süden Schwedens. Plus die Eindrücke, die ein Ehepaar auf großer Islandtour sammeln durfte. Die Top-10 drehen sich dann erneut um Norwegen, das Land, wo so manche Straße Kultstatus hat. Route 66? Pah! Hier sind Straßen Kulturgut – mit Kultur am Straßenrand.

In Sachen Technik betreten wir in dieser Ausgabe Neuland und widmen uns dem noch jungen Thema Kameradrohnen. Immer häufiger gehen die kleinen, handlichen Fluggeräte mit auf Tour, für außergewöhnliche Videosequenzen oder luftige Schnappschüsse. Nicht jeder Neuling hat dabei auf dem Schirm, was es an rechtlichen Voraussetzungen gibt, um in Europa Drohnen zu pilotieren. Experte Alex Milz hat versucht, das einmal aufzudröseln und übersichtlich aufzubereiten.

Also: nicht gleich abheben!


AUSGABE BESTELLEN ABO BESTELLEN
Die mobile Version verlassen