Editorial 5/2021 – In gallische Gefilde

Cheffe und Cheffine
Stephan Fennel • Snežana Šimičić

Zunächst einmal möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Die Zahl der Glückwünsche, die uns zu unserer Jubiläumsausgabe 15 Jahre ALPENTOURER erreicht haben, war überwältigend. Es scheint wirklich so, dass wir eine starke Community hinter uns wissen. Und das wird uns weiterhin Ansporn sein, auch in Zukunft ein möglichst vielfältiges Spektrum an Reisereportagen, aber auch die uns eigenen Erfahrungsberichte zu Motorrädern, Bekleidung oder Accessoires abzuliefern.


Doch es gab auch Kritik. Nicht an den Inhalten, nicht an unseren Bemühungen, ALPENTOURER inhaltlich wie optisch stets weiterzuentwickeln. Dafür aber an unserem Jubiläumsangebot für Neuabonnenten. Dabei wurde kritisiert, dass es das Teamshirt als Beigabe nur für Neukunden gibt.Dazu möchten wir gerne Stellung nehmen.

Aboprämien sind nun einmal dazu gedacht, Leser für ein Abonnement zu gewinnen. Was sie nicht sind (und gemäß Beigabeverordnung auch gar nicht sein dürfen): eine Belohnung für die, die uns teilweise schon seit Jahren die Treue halten. Es ist aber wahrlich nicht so, dass es in der Vergangenheit kein Dankeschön dafür gegeben hätte. Wir erinnern nur mal an die exklusiv für Abonnenten kostenlos beigefügten Bücher.

Bonbon für unsere Abonnenten

Und auch dieses Jahr gibt es erneut ein Bonbon für unsere Abonnenten: Dieser Ausgabe liegt ein speziell dafür produziertes Schlauchtuch bei. Ganz in Schwarz mit dem Jubiläums-Logo als Aufdruck. Wir hoffen, es schon bald auf vielen Tourenfotos zu sehen, die ihr uns zusenden oder auf unseren Social Media Seiten posten könnt.

Und nun zu etwas ganz anderem: Diese Ausgabe steht ganz im Zeichen Frankreichs. Das größte Flächenland der EU hat so viele interessante Ziele zu bieten, dass es uns stets eine Freude ist, euch immer neue Anregungen für erlebnisreiche Reisen zu unterbreiten. So hat Christoph Berg einige seiner liebsten „Lost Places“ auf der Insel Korsika zusammengestellt. Außerdem trägt er noch mit einer wunderbaren Reportage aus dem franzö­sischen Jura zu diesem ALPENTOURER bei.

Thomas Krämer hingegen war im südlichen Frankreich unterwegs. Nein, nicht in den Alpen oder an der Côte d’Azur. Dafür im Gard sowie in der Hochprovence. Und Wolfgang Henne beschreibt seine Erfahrungen beim Pässejagen in den Pyrenäen – wie immer ein launiger Genuss. Auch unsere Top-10 stammen aus gallischem Gebiet. Großzügig verteilt über die gesamte französische Landkarte ergeben sie einen Einblick in die Vielfalt dieses attraktiven Reiseziels.

Weil vieles immer noch alles andere als „normal“ ist, liefern wir noch zwei innerdeutsche Tourentipps zu Brandenburg und der Pfalz. Denn auch vor der eigenen Haustür kann es ziemlich schön sein.

Viel Lesespaß also – und bleibt vor allem gesund!


Eine kleine Erinnerung: Der ALPENTOURER Pässemarathon geht in seine Schlussphase. Unser Saisonevent endet mit dem Einsendeschluss am 31. Oktober 2021. Noch ist also reichlich Zeit im Pässeportal Punkte zu sammeln.

Wart ihr schon fleißig?


AUSGABE BESTELLEN ABO BESTELLEN
Die mobile Version verlassen