Merinos für ’nen schlanken Fuß

Die Wunderwolle hält Füße trocken, leichte Kompression beugt Ermüdung vor.

Merinos Kompressionsstrümpfe

Merinowolle ist als Material gerade an Bikerfüßen ein Traum. Auf Anregung vieler Kunden gibt es daher jetzt neben den bereits bekannten und beliebten Merino-Socken auch neue Kompressionsstrümpfe in einem speziellen Merino-Kunstfaser-Mix. Erhältlich in drei schmucken Farbkombinationen, verfügen sie über alle Eigenschaften, die einen guten Motorradstrumpf ausmachen.

Ein gestrickter Komfortbund ohne Gummi sorgt für guten Sitz, schneidet aber nicht ein. Im gesamten Unterbeinbereich sorgt eine abgestufte Kompression für gute Durchblutung. Das beugt gerade auf der Langstrecke Ermüdungserscheinungen vor.

Ähnliche Artikel

An den Knöcheln schützt verstärktes Material. Die Sohle wird durch eine ebenfalls verstärkte Polsterung perfekt gedämpft. Ein Mittelrippstrick bietet zusammen mit Links-Rechts-Kennzeichnung perfekte Passform. Der Materialmix verhindert Schweißfüße, trocknet zudem schnell und hält unterwegs sogar ein paar Tage am Stück ohne Wäsche durch. Erhältlich sind die Merino-Kompressionsstrümpfe in den Größen 35–38, 39–42, 43–46 sowie 47–50. Sie kosten 35 Euro für zwei Paar.

Gesponsert

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"