Trend

Motorrad-Museum am Timmelsjoch ausgebrannt

Brand Motorradmuseum Timmelsjoch

UPDATE: Die Betreiber-Brüder Alban und Attila Schreiber haben mittlerweile verlauten lassen, dass sie das Motorradmuseum wieder aufbauen möchten. Sie haben schon kurz nach dem verheerenden Brand Zusagen von Sammlern aus aller Welt erhalten, zukünftig ihre Exponate dort ausstellen zu lassen.

Das erst im April 2016 eröffnete und seither viel besuchte Motorrad-Museum an der ebenfalls neuen Mautstation zur Timmelsjoch Hochalpenstraße ist am frühen Montagmorgen ein Opfer der Flammen geworden. In der Nacht war offenbar ein Brand im Museum ausgebrochen. Trotz eines Großeinsatzes von Feuerwehren aus dem gesamten Ötztal, konnte nur ein Übergreifen der Flammen auf das angegliederte Restaurant sowie die Talstation der Kirchenkarbahn verhindert werden. Das auch architektonisch als Schmuckstück bezeichnete Museumsgebäude mit der angeschlossenen Mautstation hingegen brannte völlig aus.

Die Feuerwehr macht bisher keine Aussagen zur Brandursache, geht aber für das Museum von einem Totalverlust aus. Binnen Minuten nach Eintreffen der ersten Löschzüge sei der Brand eskaliert. Die seinerzeit weitgehend aus hellen Hölzern errichtete Konstruktion war nicht zu retten.

Tirol verliert seine schönste Motorrad-Attraktion

Die Betreiber-Brüder Alban und Attila Schreiber hatten ihre über viele Jahre zusammengetragene Sammlung von rund 300 historischen Motorrädern in dem auf gut 2.200 Metern Höhe liegenden Neubau ausgestellt. Zum Zeitpunkt des Brands waren nach derzeit noch unbestätigten Angaben mindestens 100, laut Feuerwehr aber eher 230 Exponate in dem Gebäude, die wohl unwiderruflich zerstört wurden. Auf aktuellen Bilder der Feuerwehr ist zwar zu erkennen, dass einige wenige Fahrzeuge wohl gerettet werden konnten. Dennoch verliert Tirol seine schönste Motorrad-Attraktion.

Ähnliche Artikel

5 Kommentare

  1. Vreselijk , waren daar met een Porsche groep in augustus 2018 , zo’n mooi museum, Bizar , te gek voor woorden . Sterkte Attila en Alban

  2. … wollten schon im Frühjahr das Museum besuchen, war nicht möglich wegen Murenabgang, dann im September endlich möglich, für Stunden im Museum und haben die klassischen Motorräder (und Autos) bewundert, mir stehen die Tränen in den Augen, wie konnte so ein Brand entstehen beim dem ganzen Schnee drumrum?????

  3. Ich bin fassungslos, habe schon 2 mal das eindrucksvolle Museum besuchen dürfen. Das was dort drin stand ist mit Geld nicht zu bezahlen. Sehr traurig
    .

  4. Bin selbst Motorrad Oldtimersammler, bin schon mehrfach übers Timmelsjoch gefahren , und habe das Museum besucht.
    Wir waren sprachlos. Ein so schönes Gebäude und die Sammlung ein Traum.
    Viel Kraft beim Wiederaufbau.

    Grüsse von der Insel Reichenau
    Otti

Hinterlasse einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: