Motorradwelt Bodensee abgesagt

Aufgrund des Messeverbots der aktuellen Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg kann das Event 2022 nicht stattfinden.

Nun hat es also auch die Motorradwelt Bodensee getroffen. Nach Absage der Messen in Leipzig und München wie auch Hamburg und Berlin ist nun das für Ende Januar geplante alljährlich erste Branchentreffen der Motorradszene der aktuellen Corona-Lage zum Opfer gefallen und wurde abgesagt. Die Messe Friedrichshafen sieht sich trotz überzeugenden Hygienekonzepts nicht in der Lage, angesichts der explodierenden Inzidenzen und der damit verbundenen aktuellen Corona-Verordnung im Ländle eine sichere Durchführung der beliebten Messe im Länderdreieck Deutschland, Österreich, Schweiz zu gewährleisten. Als neuer Termin wird nun der 27. bis 29. Januar 2023 ins Auge gefasst.


In der Hoffnung auf Besserung der Lage planen die Motorradwelt-Organisatoren allerdings noch einen verkleinerten Ersatztermin im Sommer dieses Jahres. Am 4. Juni 2022 soll es ein „Hock & Rock“ auf dem Messegelände geben. Das Event wird als lockerer Treff mit Sommerfeeling geplant. Nähere Infos soll es im Verlauf der nächsten Wochen dazu geben.

Als letzte der großen Publikumsmessen zeigte sich einzig die Motorräder in Dortmund bis zum Schluss noch vorsichtig optimistisch was die Durchführung angeht. Doch kurz nach der Mitteilung aus Friedrichshafen wurde nun auch diese Messe abgesagt. Wir können also frühestens in 2023 wieder mit regionalen Publikumsmessen rund um unser Hobby rechnen.

Die mobile Version verlassen