Nützlicher Helfer bei Reifenpanne

Mit einem Minikompressor ist man bei einer Reifenpanne unterwegs gut gerüstet.

Viele werden das Szenario kennen: Man ist gerade in einer wunderschönen Ecke der Welt unterwegs, da macht es „pffft“ und der Reifen ist platt. Schrauben, Nägel oder andere an und auf Straßen herumliegende Teile können einem den ganzen Tag verderben. Und weil die nächste Werkstatt recht weit entfernt sein kann, sind Reifenreparatursets bei vielen Motorradreisenden Teil der Tourausstattung.


Leider sind die solchen Sets beiliegenden Druckpatronen höchstens für eine Weiterfahrt bis zur nächsten Tanke geeignet. Da ist es hilfreich, wenn man einen kleinen Kompressor dabei hat. Ein solcher ist der ALP-250 von AGT. Mit seinem kompakten Maß von 154 x 62 x 41 Millimetern bei gerade mal knapp 400 Gramm Gewicht passt er noch in jedes Topcase. Und was leistet solch ein Helferlein?

Mini-Kompressor liefert volle Ladung Luft

Ausgestattet mit einem 2.000-mAh-Akku genügt die Power locker, um einen Motorradreifen von Null auf die nötigen 2,9 bar aufzublasen, also für vollen Luftdruck etwa nach einer Reparatur. Ohne nachzuladen sind auch etwa vier bis fünf Druckkorrekturen drin. Das werden Offroader zu schätzen wissen, die in unwegsamem Gelände gerne Luft ablassen und dann wieder zuführen müssen. Wer im Reisegepäck auch eine Powerbank mitführt, kann dem Akku des Minikompressors via USB-Kabel schnell wieder die nötige Ladung verpassen.

Die Bedienung gestaltet sich überaus einfach. Der im Gehäuse versenkte Schlauch wird zunächst an den Luftauslass des Geräts geschraubt. Das andere Ende kommt ans Radventil. Dann nur noch einschalten und schon werden einem neben dem aktuellen Druck auch der gewünschte (und natürlich verstellbare) Zieldruck angezeigt. Die Maßeinheiten lassen sich zwischen bar, psi, kpa sowie kg/cm2 auswählen. Zusätzlich gibt eine kleine farbige Balkenanzeige Auskunft über den Ladezustand des Akkus. Wer mag, kann sich für die Bedienung des Kompressors und seine Einstellungen auch eine kostenlose App am Smartphone installieren. Es geht allerdings auch ohne bequem und geradezu selbsterklärend von der Hand.

Einfache Bedienung, auf Wunsch via App

Der ALP-250 verfügt über fünf Modi, deren Funktionen ihr individuell konfigurieren könnt. Nach dem Starten nimmt der Kompressor seine Arbeit auf. Der maximale Luftdurchsatz soll 20 Liter/Minute betragen bis zu einem maximalen Fülldruck von 8 bar. In der Praxis dauert eine Komplettfüllung eines Hinterreifens dann aber schon zwischen zwölf und 15 Minuten. Anpassungen bei Offroadeinsatz gehen natürlich schneller vonstatten. Ist der Zielwert erreicht, schaltet sich der Kompressor selbständig ab. Und eine Auto-Off-Funktion versetzt anschließend das ganze Gerät wieder in den Tiefschlaf. So wird der Akku geschont, weil man das Abschalten nicht einfach vergessen kann.

Neben Motorradreifen eignet sich der Mini-Kompressor mit einem UVP von 99,90 Euro auch für Autoreifen. Außerdem liegen Adapter zum Aufpumpen etwa von Bällen oder Luftmatrazen bei. Im Tourershop24 gibt es dieses nützlich Zubehör für nur 79 Euro.

Die mobile Version verlassen