Spitzensportler: Ducati Multistrada V4 Pikes Peak

Das neue Topmodell der Multistrada-Baureihe zieht alle Register.

Müssen Adventure-Bikes sportlich sein? Offenbar ja. Denn Ducati sieht in der Multistrada seit jeher einen reisetauglichen Abenteurer mit überaus sportlichem Charakter. Mit der neuen V4 Pikes Peak mutiert die große Multi nun aber zum Spitzensportler.

Dass der V4 mit 170 PS Spitzenleistung eh in diese Kategorie gehört ist bekannt. An der Pikes Peak hat Ducati nun aber zahlreiche Details so angepasst, dass die Kundschaft, der bisher nur Straßenrenner zusagten, sich nun auch für ein Adventure-Motorrad erwärmen können. Bei der Entwicklung der neuen V4 Pikes Peak wurden demnach signifikante Änderungen in Bezug auf die Fahrwerksabstimmung, die erstklassige Ergonomie, die elektronische Steuerung sowie zahlreiche spezielle Komponenten vorgenommen, die dem Motorrad im Vergleich zur Multistrada V4 eine deutlich sportlichere Ausrichtung verleihen.

Ähnliche Artikel

Dazu gehören das 17-Zoll-Vorderrad und die Einarmschwinge. Das neue Modell ist mit sportlichen Straßenreifen (Größen: 120/70 vorne, 190/55-17 hinten) ausgestattet und verfügt über geschmiedete Aluminiumfelgen von Marchesini , die 2,7 kg leichter sind als die der Multistrada V4 S. Darüber hinaus garantiert das Öhlins Smart EC 2.0 Fahrwerk auch bei sportlicher Fahrweise brillante Fahrleistungen durch den Einsatz eines „Event Based“-Modus, wie er auch bei der Panigale V4 S und der Streetfighter V4 S zum Einsatz kommt. In diesem Modus werden die Einstellungen automatisch an den Fahrstil des Benutzers anpasst.

Ergonomie dem sportlichen Genuss angepasst

Im Vergleich zur Multistrada V4 wurde die Sitzposition komplett überarbeitet: Die Fußrasten sind höher und nach hinten versetzt, um die Schräglage zu vergrößern, während der Lenker niedriger und schmaler ist und gebogene Lenkerenden hat. Das Endergebnis ist, dass der Fahrer beim sportlichen Fahren ein noch besseres Gefühl aufbauen kann. Gleichzeitig wird das ausgezeichnete Komfortniveau beibehalten. Zum Lieferumfang gehört auch noch das Radarsystem vorne und hinten.

Zahlreiche weitere Detailänderungen stecken in der Elektronik der Reiserakete. Die Ducati Multistrada V4 Pikes Peak ist ab Dezember 2021 bei den Händlern zu begutachten. Oder schon hier im Video.

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"