Startschuss zum Pässemarathon 2023

Ab sofort könnt ihr für die nächste Saison planen – mit 100 aufregenden Zielen für den Saisonevent des Jahres!

Die Auswahl für die nunmehr siebte Auflage unseres beliebten ALPENTOURER PÄSSEMARATHON dürfte überraschen. 2023 konzentriert sich auf drei Länder: Frankreich, Spanien und Italien (siehe Liste am Ende des Beitrags). Um die Anfahrten zu diesen Zielen zu vereinfachen, sind sie auf nur wenige Gebiete beschränkt. Weil in Frankreich allein 30 Ziele auf der Mittelmeerinsel Korsika zum Tanz locken, gibt es auf dem Weg dahin (oder zurück) zehn weitere im französischen Alpenraum. Wer pfiffig plant, kann zudem, ebenfalls für An- oder Rückreise, die 15 Ziele in Ligurien mit einplanen.


In Spanien liegt der Schwerpunkt auf Andalusien mit 15 Zielen. Und auf dem Weg dorthin sind 15 weitere in Gebieten um Barcelona verteilt, zehn davon in einem echten Geheimtipp: dem eher unbekannten Priorat mit dem Montsant-Gebirge im Mittelpunkt.

Neben den Zielen in Ligurien haben wir noch fünf in der Lombardei und zehn in Trentino-Südtirol aufgenommen – als Aufwärmprogramm sozusagen. Obwohl es sicher warm genug werden wird an den meisten 2023er Zielen. Unser Tipp: Fangt mit Spanien an, frühzeitig. Im Sommer möchte man dort eher nicht Motorrad fahren. Dafür geht das selbst im Winter gut. Dann aber kaum mit Anreise „auf Achse“.

Alle 100 Ziele für 2023 und vieles mehr findet ihr online im Pässeportal. Nach der Regis­trierung könnt ihr dort die erreichten Pässe markieren, die Bilder hochladen, aber auch Kommentare, Bewertungen sowie aktuelle Hinweise zu den Zielpunkten für alle Teilnehmer hinterlassen. Außerdem werden dort die Punktzahlen anhand der erreichten Ziele ermittelt und für alle Teilnehmer in einer Rang­liste dargestellt.

Im Pässeportal könnt ihr euch für den Pässemarathon 2023 anmelden – inklusive der Beschreibung, wie genau es geht und was für die Teilnahme zu beachten ist.

Wir wünschen euch eine spannende, erlebnis- und erfolgreiche Saison und freuen uns auf viele Teilnehmer*innen, Kommentare und Bilder beim ALPENTOURER PÄSSEMARATHON 2023.


Die mobile Version verlassen