Drei Zinnen
Tre Cime

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

 

12. Februar 2013

Gästebuch

Unser Gästebuch

 

 

 

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

Italien

Drei Zinnen  Tre Cime di Lavaredo

geöffnet

Passhöhe

von - nach

Länge

GPS - Koordinaten

Juni - September

2.320m

Drei Zinnen Mautsrasse

7 km

N 46°36´01”    E 012°17´24”

Detailkarte  detaillierte Paßkarte

Bildersammlung  Photos zum Paß

 

Detailkarte  Google Maps Karte

Tre Cime di Lavaredo

Das obige Bild ist ein aktives Panoramabild und kann durch anklicken als FLASH Animation geladen werden.
Dazu wird das Adobe Flash Player Plugin für Ihren Browser benötigt.

Drei ZinnenEigentlich sind die Drei Zinnen und die dazugehörige Panoramastrasse gar kein Pass. Wer sich jedoch dieses Highlight der Dolomiten entgehen lässt, ist selbst Schuld. Wir empfehlen immer die Anfahrt durch das Höhlensteintal von Norden, von Toblach her kommend. Da wir immer im Grossraum Bozen, in Steinegg unterkommen, empfehlen wir die Tour über das Grödnerjoch, dann nördlich bis kurz vor Bruneck, den Furkelpass um dann kurz vor Toblach rechts ab in das traumhafte Höhlensteintal einzubiegen. Von hier geht die Fahrt in Richtung Süden auf der SS51 bis Schluderbach. Direkt nach dem See beginnt dann links die SS48 hinauf zum Lago di Misurina. Ebenfalls ein Highlight.

Die Lavaredo Drei Zinnen ragen zwischen den Gemeinden Auronzo und Toblach, an der Grenze zwischen der Provinz Belluno und der Provinz Bozen empor. Die eigentliche Grenzlinie ist noch heute umstritten. Kurz vor dem See zweigt links die mautpflichtige Panoramastrasse, die Strada Panoramica Delle Tre Cime ab. Diese führt zum Fuss des Südhanges der Drei Zinnen, zur Forcella Longhères als auch zum Monte Piana. Sie wurde damals als Nachschubweg im Ersten Weltkrieg durch das Pionierkorps bis zu den vordersten Frontlinien erbaut. Erst im Jahre 1967 wurde die Strasse zum heutigen Zustand ausgeweitet.

Ist man abgebogen, verläuft die Strasse erst kurz durch eine Senke, vorbei an einem riesigen Wohnmobilparkplatz und steigt dann sehr steil, an einem kleinen See (1.866m) vorbeiführend, an. Nach nur zwei Kilometern ist die Mautstation erreicht. Die 8 Euro Mautgebühr (Stand Sommer 2003) für das Motorrad inklusive Passagiere lohnen sich immer, zumal man eine sehr schöne Panoramakarte als Andenken zusätzlich erhält.Mautgebühr

Nun führt die Strasse, sehr gut und übersichtlich ausgebaut unterhalb der Drei Zinnen durch einen lichten Wald mit viel freiem Blick hinauf. Sanfte Kehren und im oberen Drittel steile Kehren erwarten den Motorradfahrer. Aber auch hier gilt, vorsichtig fahren. Viele Busse und Touristen möchten sich den überwältigenden Ausblick von oben nicht entgehen lassen. Aber Dank des breiten Ausbaus der Strasse ist es kein Problem zügig zu überholen.

Nach etwa 8.5km ist das Rifugio Auronzo auf 2.320m erreicht. Wir empfehlen dringend sich nicht von den Einweisern einweisen zu lassen, sondern diese nach guter italienischer Methode einfach zu ignorieren und der geteerten Strasse weiter nach oben zu folgen, bis sie direkt am Fusse der Drei Zinnen endet. Von hier hat man den besten Ausblick. Wohl dem, der einen Sonnentag erwischt hat. Was sich hier als Panorama öffnet ist unbeschreiblich. Einen kleinen Eindruck davon haben wir versucht in einem Panoramabild festzuhalten.

Nehmt Euch Zeit und lasst Euch nicht von den anderen Toursiten und Bergwanderen stören, denn die Drei Zinnen sind rege bevölkert. Wir setzen uns erstmal hin und geniessen diese mächtige Natur. Auf dem Rückweg empfehlen wir von der Mautstrasse links ab in Richtung Cortina d’Ampezzo abzubiegen um dann nochmals am Ende des Lago di Misurina, der in wenigen Minuten erreicht ist, eine kleine Pause einzulegen. Mit viel Glück kann man dann sein Mopped mit den sich im See spiegelnden Drei Zinnen zum Abschied fotografieren. Ein überwältigendes Bild.

Interessante regionale Links zu den Drei Zinnen