Karerpass
Costalunga

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

 

12. Februar 2013

Gästebuch

Unser Gästebuch

 

 

 

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

Italien

Karerpass Passo di Costalunga

geöffnet

Passhöhe

von - nach

Länge

GPS - Koordinaten

durchgehend

1.745m

Bozen - Pozza di Fassa

40 km 

N 46°24´14”    E 011°36´39”

Detailkarte  detaillierte Paßkarte

Bildersammlung  Photos zum Paß

 

Detailkarte  Google Maps Karte

Panorama Karerpass

Das obige Bild ist ein aktives Panoramabild und kann durch anklicken als FLASH Animation geladen werden.
Dazu wird das Adobe Flash Player Plugin für Ihren Browser benötigt.

Die grosse Dolomitenstrasse, welche ihren Ausgangspunkt in Bozen hat, führt über den Karerpass, auch als Passo di Costalunga bezeichnet hinüber nach Cortina d’Ampezzo. Die Anfahrt zum Pass kann wahlweise über den Nigerpass, oder durch das Eggental erfolgen. Über den Nigerpass ist es ruhiger, hat es weniger Verkehr und die Fahrt geht unterhalb des Rosengartenmassivs vorbei an mächtigen Felsen, jedoch die meiste Zeit durch den kühlen Wald.

Durch das Eggental, Val d’Ega führt eine relativ gut ausgebaute Strasse durch eine tiefe Schlucht, in die sich das Wasser über die Jahre eingefressen hat. Mächtige Felsen ragen eng an die Strasse geschmiegt empor und mächtige Steinlawinenschutzbauten zeugen immer noch von den Gewalten der Natur. Etwa 4km vor der Passhöhe, mitten im Wald, befindet sich auf der rechten Seite ein von den Touristen gern heimgesuchter Ort, stellt er doch das typische und malerische Abbild der Dolomiten dar, der Karer See. Es empfiehlt sich hier früh am Morgen heraufzukommen, da die einfallenden flachen Sonnenstrahlen den See in einen imposanten Spiegel verwandeln. Ein millionenfach fotografiertes Bild, da sich je nach Standort entweder der Latemar sich im See spiegelt, oder die Rosengartengruppe. Zur Erlangung des letzteren Photos muss man allerdings die 10min Fussmarsch auf sich nehmen und um den kleinen See herum laufen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Nach ein paar hundert Metern ist dann die Passhöhe erreicht, welche eher einer Überfahrt, als einer Höhe gleicht. Einige Hotels, Andenkenläden und Restaurants, und schon geht die Fahrt weiter durch den bewaldeten Höhenzug hinab in das Val di Fassa. In den Monaten Juli und speziell August staut sich hier im Tal der Verkehr über viele Kilometer, da diese Strasse die Haupttangente zur Sellarunde und nach Cortina d’Ampezzo darstellt. Besser sind die Monate Mai, Juni und September. Dann macht das Fahren durch diese Täler dank des geringen Verkehrs richtig Spass.

Der ursprüngliche Name des Passes lautet Carezza, was von dem deutschen Dialektwort "KAR" abgeleitet ist und Schüssel bedeutet. Von Bozen bis nach Vigo sind es rund 40km, wobei das kurze Stück hinab nach Vigo di Fassa gerade einmal 8,5km beträgt. Der Pass selbst ist ein mit Wiesen bedeckter Sattel, der zwischen den Steigungen der Gruppe Latemar und dem Endes des Catinaccio gelegen ist. Von der Passhöhe aus hat der Reisenden eine 360° Rundumsicht, hinüber zur Ortlergruppe, zum Cevedale und zum dell'Adige Valle.

Interessante regionale Links zum Karerpass