Furkapass

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

 

15. Februar 2013

Gästebuch

Unser Gästebuch

 

 

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

Schweiz

Furkapass

geöffnet

Passhöhe

von - nach

Länge

GPS - Koordinaten

Mai - Oktober

2.431m

Hospental - Gletsch

29 km 

N 46°34´22”    E 008°25´00”

Detailkarte  detaillierte Paßkarte

Bildersammlung  Photos zum Paß

 

Detailkarte  Google Maps Karte

Furkapass Passhöhe Panorama

Das obige Bild ist ein aktives Panoramabild und kann durch anklicken als FLASH Animation geladen werden.
Dazu wird das Adobe Flash Player Plugin für Ihren Browser benötigt.

Man streitet sich, ob der Furka Pass nun in Ulrichen, oder in Gletsch beginnt. In Gletsch verzweigt man entweder zum Grimselpass oder zum Furkapass. Unabhängig davon, beginnen alle Strecken, sei es die der Dampfbahn, das Furka Eisenbahntunnel oder der Pass in Ulrichen.

Furka DampfbahnDer Furkapass auf seiner Westseite, durchschneidet vom Wallis her kommend ein Tal gemeinsam mit der jungen Rhone (Rotten) und der ehemaligen Furka-Oberalp Dampfbahn. Eine Aktiengesellschaft gegründet von Idealisten baut seit mehreren Jahren die alte Zahnradbahnstrecke wieder auf. Man sollte sich auf alle Fälle die Zeit nehmen, und in Gletsch sich diese Arbeit einmal näher betrachten.

Gletsch, bestehend aus einem alten Bahnhof und mehreren Hotels war früher ein berühmter Zielort der englischen Aristokraten. Der direkte Blick auf den Rhonegletscher, die saubere Bergluft und die vielen Sonnentage machen diesen Ort an Wochenenden zu einem beliebten Ausflugziel für Motorradfahrer aller Kategorien. Eine gemütliche Einkehr in eines der Lokale, dazu der schöne Blick auf den Rhongletscher und die Furkapass Strasse bis hinauf zum Hotel Belvedere lohnt allemal.

Von hier starten wir hinauf zum Furkapass, der in den letzten Jahren auf der Westseite bis hinauf zum Pass breit ausgebaut worden ist. Eine Zeit lang begleitet uns die Furka Dampfbahn auf der linken Seite, doch dann windet sich die Strasse am Berg angeklebt in mehreren Serpentinen hinauf zum Hotel Belvedere. Die gesamte Strecke erlaubt einen fantastischen Ausblick in´s Tal und hinüber zum Grimselpass. Linker Hand, auf der anderen Talseite kommt der Rhonegletsche immer näher.

Es wird empfohlen in der Serpentine am Gletscher kurz anzuhalten und sich den berühmten Rhonegletscher näher anzusehen. Jedoch ist Vorsicht geboten. Schilder weisen darauf hin, daß der Gletscher immer noch kalbt. Früher lösten sich hier von Zeit zu Zeit große Eisbrocken und krachten donnernd in´s Tal. Durch die Klimaerwärmung ist die Gletscherzunge jedoch weit zurück gewandert. Wer in den Gletscher hinein möchte, kann dies am Hotel Belvedere tun. Für ein paar Franken geht´s ab in einen Eistunnel, den die Bewohner jedes Jahr neu graben müssen, da der Gletscher, wie allgemein bekannt, wandert.

Auf der Passhöhe angekommen, eröffnet sich schlagartig eine tolle Aussicht in den Kanton Uri. Hier oben auf der Passhöhe verläuft die Kantonsgrenze zwischen dem Wallis und Uri. Auf der Ostseite ist die Strasse schmäler und schlechter. Für Leute die Höhenangst haben, keine leicht zu fahrende Strecke. Jederzeit hat man den direkten Blick hinab in´s Tal und alle paar Meter gibt es lediglich ein paar Steinpfosten. Leitplanken, Fehlanzeige.

Im letzten Stück reiht sich Serpentine an Serpentine, bis schließlich Realp erreicht wird. Ein Stück weiter, kurz vor Andermatt geht es dann rechts hinauf zum St. Gotthardpass. Durch Andermatt hindurch erreicht man den Operalppass und folgt man an Andermatt vorbei den Gotthard hinab durch die Teufelsschlucht, erreicht man den Einstieg zum Sustenpass.

Interessante regionale Links zum Furkapass