Grimselpass

 

Inhaltsverzeichnis
Suche auf Alpentourer.de
Alle Wörter
irgend welche Wörter
Exakte Sätze

 

 

15. Februar 2013

Gästebuch

Unser Gästebuch

 

 

 

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

 

Schweiz

Grimselpass

geöffnet

Passhöhe

von - nach

Länge

GPS - Koordinaten

Juni - Oktober

2.165m

Innertkirchen - Gletsch

33 km 

N 46°33´43”    E 008°20´41”

Detailkarte  detaillierte Paßkarte

Bildersammlung  Photos zum Paß

 

Detailkarte  Google Maps Karte

Grimselpass Panorama

Das obige Bild ist ein aktives Panoramabild und kann durch anklicken als FLASH Animation geladen werden.
Dazu wird das Adobe Flash Player Plugin für Ihren Browser benötigt.

Es soll Leute geben, die den Grimselpass mit einer Mondlandschaft vergleichen. Wenn man von Innertkirchen kommend, sich langsam Kehre für Kehre nach oben schraubt lassen die Staumauern die man sieht sicherlich diesen Eindruck aufkommen. Jedoch sollte der Blick bevorzugt auf die von Moos überzogenen Granitfelsen fallen (siehe Bilder), die typisch für den Grimsel sind. Die Straße ist allererste Klasse. Glatt, bis auf zwei Tunneldurchfahrten und vom Belag her einwandfrei. Die Serpentinen im oberen Drittel gleichmäßig zu fahren.

Am besten ist es, den Grimsel Pass von Norden, also von Innertkirchen her kommend zu befahren. Das Ganze in der Kombination der berühmten Furkapass - Sustenpass - Grimselpass Runde, auch bekannt unter der sogenannten “Tourirunde”. Diese Runde müsste dann gegen den Uhrzeigersinn geplant werden.

Abends ist die beste Zeit, und auf der Passhöhe gibt es drei super preiswerte, qualitativ hochwertige und dennoch rustikale Übernachtungsmöglichkeiten. Den Sonnenuntergang am Grimselsee zu beobachten und am nächsten Morgen die Sonne wieder langsam über die Bergkuppen schleichen zu sehen, kann man hier oben ohne Eintrittskarte genießen. Nach dem Abendessen, wenn es einen dann nochmal packt, kann der Grimsel auf der Nordseite schnell nochmal runter und rauf  ausgemessen werden. Ein echter Genuß, denn dann ist die Straße vollkommen leer.

Die Südseite nach Gletsch öffnet einen imposanten Blick in das Tal der jungen Rhone, die hier noch Rotten heißt. Die Serpentinen ziehen sich eng und gut ausgebaut hinunter nach Gletsch, wo sich dann rechts der obere Teil des Kanton Wallis auch Goms genannt ausbreitet. Links zieht sich die Furkastraße aufwärts zum Furkapass und dem Rhongletscher.

Wer Trubel liebt, sollte auf den Grimselpass nur am Wochenende fahren. Dann trifft sich hier alles, was schnell und mit viel Schräglage fährt, denn der Grimsel Pass ist Dank seiner Ausbaustufe gut zu fahren. Während der Woche wird es ruhig, man hört nur Abends ab und zu das dumpfe Broo...pp einer Duc, die von Innertkirchen her, hochpfeilt. Ein echter Genuß, denn man kann hinter dem Hotel Alpenrösli die gesamte Nordflanke bis zur großen Staumauer überblicken.

Erwähnenswert ist noch eine Werkstraße auf Höhe des Hotels Alpenrösli kurz vor der Passhöhe. Sie führt zum Oberaarstausee und eröffnet einen herrlichen Blick auf die Gletscherwelt. Diese Straße wird durch eine Ampel geregelt, die im Halbstundentakt abwechselnd die Fahrtrichtung freigibt. Sollte man auf dem Grimsel übernachten, lohnt sich dieser Abstecher besonders in den Abendstunden. Diese Zeit ermöglicht ein einmaliges Erlebnis der Bergwelt mit untergehender Sonne im ewigen Eis und Schnee.

Interessante regionale Links zum Grimselpass