Editorial 6-2023: Lieblingsziel Italien

Das Lieblingsziel Italien hat es uns Motorrad-Reisenden angetan.

Das Lieblingsziel Italien ist das Thema des Editorials von Herausgeber & Chefredakteur Stephan Fennel
Auch Herausgeber & Chefredakteur Stephan Fennel kann sich für das Lieblingsziel Italien erwärmen.

Es ist seit langem ein offenes Geheimnis: Das Lieblingsziel Italien hat es uns Motorrad-Reisenden angetan. Im nun schon dritten ALPENTOURER SPEZIAL haben wir daher erneut eine Vielzahl an anregenden Reportagen zusammengestellt, die eurer Liebe zu Bella Italia gerecht werden sollen.

Die italienischen Alpen spannen sich vom Aostatal über das Piemont, die Lombardei, Südtirol und Trentino, das Veneto bis ins Friaul hinein. Und zu fast allen dieser Regionen wird unser internationales Autorenteam euch mit neuen Touren auf den italienischen Geschmack bringen. Es sind noch längst nicht alle Strecken gefahren, noch längst nicht alle interessanten Begegnungen mit Einheimischen gemacht. Geschichte, Kultur und natürlich regionale kulinarische Köstlichkeiten machen Appetit auf immer mehr. Uns, wie auch euch.

Ich habe mir vor einiger Zeit mal einen entspannenden Urlaub im Lieblingsziel Italien gegönnt. Die Fango-Anwendungen, Thermalbäder und Massagen in einer der größten Kurregionen Europas, den Colli Euganei vor den Toren Paduas, habe ich zum Anlass genommen, An- und Rückreise sowie einige Erkundungen in diesem nahezu unbekannten Gebiet mit dem Motorrad zu unternehmen. Natürlich, wie sonst? Touren und Kuren, das könnte doch mal ein ganz neuer Anlass für eine Motorradreise sein.

Lieblingsziel Italien Alpentourer 6-2023

Tipps zuhauf zum Lieblingsziel Italien

Die Emilia-Romagna ist weithin bekannt als das Tal der Motoren. Fast die gesamte italienische Automobil- und Motorradbranche ist dort ansässig, vor allem die edelsten Namen. Doch sobald man die doch eher langweilige Po-Ebene verlässt, stehen traumhafte Motorradstraßen zum Erfahren bereit. Schlösser wollen erkundet, Agriturismi ausprobiert, Weine verkostet und natürlich lokale Spezialitäten geschlemmt werden. Tipps dazu findet ihr hier zuhauf.

Und ein Trip nach Neapel, zu den Ruinen von Pompeji, hinauf zum Vesuv sowie als ultimativer Höhepunkt ein Ritt entlang der Amalfiküste unterstreicht nur die Erkenntnis „l’Italia è bellissima“:

Italien ist wunderschön!


AUSGABE BESTELLEN ABO BESTELLEN
Die mobile Version verlassen